Kisten voller Wärme

Montage eines bioampere-Feststoffvergasers der neuen Generation in 
Artern
<br>
Foto: bioenergy systems GmbH
Montage eines bioampere-Feststoffvergasers der neuen Generation in Artern
Foto: bioenergy systems GmbH

Das Geschäft mit den kompakten Biomasse-Heizzentralen brummt in diesem Sommer. Die Ansprechpartner für unsere Markttabelle hatten kaum Zeit für Telefongespräche und die Fragen neugieriger Fachjournalisten. Immer wieder war zu hören: »Wir haben Stress wegen der vielen Bestellungen.« Einer, der diesen Sommer sicher viele Überstunden macht, ist Harald Hillebrand, Geschäftsführer der Energy Cabin Deutschland Süd GmbH. Das Unternehmen vertreibt die gefragten Heizcontainer mit Heiztechnik von KWB-Biomasseanlagen aus Österreich mit einem Leistungsbereich von 10 bis 600 kW. Zurzeit gehen
die Container, die mit einer Holzpellets- oder Hackschnitzelheizung sowie einer thermischen Solaranlage ausgestattet sind, weg wie warme Semmeln. Die Lieferzeiten betragen derzeit zwölf Wochen. »Das liegt am hohen Ölpreis«, ist sich
Ingenieur Hillebrand sicher. Wie alle erneuerbaren Heiztechnologien profitieren auch die Biomassekesselhersteller mit ihren Containerlösungen von der Energiekrise bei Öl und Gas. Pellets kosten bei gleicher Energiemenge nur halb so
viel wie Heizöl.