Allianz Global Investors kauft französische Windanlagen für AREFII

AREF Windpark Frankreich
AREF Windpark Frankreich
26.07.2018
Allianz Global Investors bestätigt den Kauf von vier Windparks in Frankreich von der Axpo-Tochter Volkswind. Damit baut das Team um Armin Sandhövel, Chief Investment Officer für Infrastructure Equity bei Allianz Global Investors, das Portfolio des Allianz Renewable Energy Fund II (AREF II) weiter aus.
 
Die Anlagen, die sich in den Departements Mayenne, Cher, Deux-Sèvres und Yonne befinden, verfügen über eine installierte Gesamtleistung von mehr als 50 Megawatt und produzieren rund 126 GWh umweltfreundlichen Strom pro Jahr. Das entspricht einem jährlichen Bedarf von rund 25.000 Haushalten. Über Kaufdetails haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart. „Mit diesem Kauf konnten wir uns nun schon das zweite Mal in diesem Jahr im hart umkämpften französischen Markt durchsetzen. Die Windparks ergänzen das AREF II-Portfolio aufgrund ihrer geographischen Lage und der Größe ideal“, kommentiert Armin Sandhövel den Kauf.
 
Ende Januar 2018 hatte Allianz Global Investors eine Beteiligung an sieben französischen Windparks des Energieunternehmens Steag GmbH bestätigt. Im Dezember 2014 hatte das Team das Solarpark-Portfolio „Lacoste“ in Südfrankreich für Kunden des AREF I erworben.
 
Thomas Engelmann, der die Transkation für Allianz Global Investors verantwortlich begleitet hat, sagt: „Nach den erfolgreichen Verhandlungen setzen wir die Zusammenarbeit mit Volkswind fort. Wir sind überzeugt, mit dem Team einen erfahrenen Partner zu gewinnen, der die Anlagen nach professionellsten Standards im Interesse unserer Kunden betreibt.“  
 
Der AREF II hat ein Fondsvolumen von rund 350 Mio. €, das für institutionelle Kunden in europäische Wind- und Solaranlagen investiert wird. Nach der Ausfinanzierung des AREF II wird das Infrastructure Equity Team von Allianz Global Investors insgesamt rund 1,6 Mrd. € in Erneuerbaren Energien und Infrastruktur-Projekten verwalten.
 
Allianz Global Investors