Besonders flacher Röhrenkollektoren

Der reflektorlose Vakuumröhrenkollektor Tubo II T von Consolar kann auf hellen Flächen als Gestaltungselement eingesetzt werden. (Grafik: Consolar)
Der reflektorlose Vakuumröhrenkollektor Tubo II T von Consolar kann auf hellen Flächen als Gestaltungselement eingesetzt werden. (Foto: Consolar)
20.03.2017

Zur ISH 2017 führt Consolar den Vakuumröhrenkollektor Tubo II T ein. Als Ergänzung zum Tubo 12 CI erweitert der Röhrenkollektor ohne Reflektoren den Einsatzbereich für die waagerechte Montage zum Beispiel auf Flachdächern. Auch die horizontale Montage an Balkonen und an Fassaden ist möglich. Durch seine symmetrische Bauform kann er auf hellen Flächen als Gestaltungselement eingesetzt werden.

Der Tubo II T ist auch dank seiner geringen Bruttofläche von nur 1,2 m2 flexibel einsetzbar. Laut Hersteller ist er außerdem einer der flachsten Röhrenkollektoren auf dem Markt. Der optische Wirkungsgrad beträgt, 78,7 %. Die Wärmeverlustkoeffizenten liegen bei a1 = 2,99 W/mK2 und a2 =0,015 W/m2K2. Diese Leistungsangaben beziehen sich auf die Aperturfläche von 0,46 m2.

Der unten liegende Anschluss der Kollektorleitungen bietet wesentliche Vorteile: Zum einen kann Kondenswasser, das sich bei bestimmten Wetterlagen bildet, aus der Röhre direkt herauslaufen. Dadurch kann die Röhre bei Frost nicht platzen. Zum anderen ergeben sich eine sehr lange Lebensdauer des Frostschutzmittels und besonders geringe Wärmeverluste.

Jens-Peter Meyer / Consolar

Google+