App für den hydraulischen Abgleich

Schnell und intuitiv kann der Heizungsfachmann mit der Installer APP von Danfoss die vorhandenen Ventile oder Thermostate auswählen. Nach Eingabe der Heizkörpergröße wird dann automatisch der nötige Voreinstellwert berechnet. (Foto: Danfoss)
Schnell und intuitiv kann der Heizungsfachmann mit der Installer APP von Danfoss die vorhandenen Ventile oder Thermostate auswählen. Nach Eingabe der Heizkörpergröße wird dann automatisch der nötige Voreinstellwert berechnet. (Foto: Danfoss)
20.12.2017

Wollen Heizungsmonteure in bestehenden Anlagen mit kleineren Wohneinheiten einen hydraulischen Abgleich durchführen, können sie dies schnell und einfach mit der neuen Installer APP von Danfoss erledigen. Gegenüber dem bisherigen Hilfsmittel zur Berechnung, der Datenscheibe, hat der Heizungsinstallateur mit der App mehr Variationsmöglichkeiten. Darunter neben der Auswahl des Badheizkörpers die Option der variablen Vorlauftemperatur.

Für eine schnelle Berechnung steht der Quick Calculator zur Verfügung. In wenigen Schritten wird das am Heizkörper befindliche Danfoss-Ventil oder -Thermostat ausgewählt und dann angegeben, ob ein Flach-, DIN- oder Badheizkörper vorliegt. Nachdem die Größe des Heizkörpers definiert ist, berechnet die Installer APP umgehend die Wärmeabgabe und den Durchfluss und bestimmt abschließend den Voreinstellwert für den durchzuführenden hydraulischen Abgleich. Neu ist nun die alternative Option der Projektverwaltung, die Räume mit Heizkörpern anlegt und die Daten abspeichert. Der Vorteil: Nach Berechnung der Werte wird automatisch ein Bericht oder ein VdZ-Bestätigungsformular ausgefüllt. Die Dateien lassen sich dann direkt an einen Drucker senden.

Die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs durch einen Fachbetrieb wird mit einer Kostenerstattung von 30 % staatlich gefördert. Hierzu müssen Haus- und Wohnungsbesitzer die Maßnahme beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Vorfeld lediglich registrieren lassen. Wird dabei in Folge des hydraulischen Abgleichs eine Heizungsoptimierung mit Produkten wie der Smart-Home-Lösung Danfoss Link oder dem neuen programmierbaren Thermostat Danfoss Eco vorgenommen, sind auch diese zu 30 % vom BAFA förderfähig.

Die Installer APP entwickelte Danfoss aus der Praxis für die Praxis. Sie steht im Apple App Store oder Google Play Store zum kostenlosen Download für Smartphone und Tablet bereit und eignet sich für Bestandsanlagen mit keinen oder geringen energetischen Änderungen. Wurde die Gebäudehülle eines Bestandbaus energetisch saniert, empfiehlt sich dagegen die hierfür eigens entwickelte Danfoss-Software DanBasic.

Jens-Peter Meyer / Danfoss