PV-Projekt mit Halbzellenmodulen von Suntech

07.06.2018

Wuxi Suntech Power Co., Ltd. hat die erste Phase seines Freiflächen-PV-Projektes entlang der Rudower Allee in Berlin-Schönefeld abgeschlossen. Es handelt sich die erste von Suntech in Deutschland realisierte Anlage mit Halbzellenmodulen.

Suntech liefert die die Halbzellen-Polymodule für das Projekt an die FIMA Projekt GmbH. Seit Suntechs Halbzellenmodule Anfang dieses Jahres auf dem europäischen Markt eingeführt wurden, begann die Realisierung zahlreicher PV-Projekte.

In Bezug auf Systemanwendungen bieten die Halbzellenmodule im Vergleich zu Standardmodulen nach Angaben des chinesischen Herstellers  bedeutende Vorteile. Die Halbzellentechnologie erlaube eine bis zu 10 W höhere Modulleistung als herkömmlichen Konstruktionen. Darüber verringere sie den Energieverbrauch einer Solarzelle um 50 % und lasse die Zellentemperatur bei Betrieb um 20 bis 25° Grad Celsius sinken. Dadurch werde der Hot-Spot-Effekt unter Anwendung des Hybridmodus mit Reihenschaltung nach Parallelschaltung abgeschwächt. Halbzellen sind zudem kleiner als gewöhnlichen Zellen, so dass die beschädigte Fläche einer ebenfalls minimaler ist, sollte es unter der Einwirkung einer äußeren Kraft zu Rissen kommen. Gleichzeitig werde, so Suntech, die herkömmliche komplexe Schaltung durch die Verwendung einer Verteilerdose optimiert, so dass Leistungsverluste durch ein kreuzartiges Installationsmuster weiter reduziert werden können.

„Als eines der ersten Pholtovoltaik-Unternehmen, die den europäischen Markt erschließen konnten, erstreckt sich unser Produktangebot seit achtzehn Jahren von zwei früheren Stromschienenmodulen bis hin zu den fünf momentan aktuellen Stromschienenmodulen. Unser Wachstum und der Wandel, den wir durchlebt haben, geschah vor den Augen des europäischen Marktes und unsere effizienten Qualitätsmodule genießen den Ruf, zahlreiche Kunden für Suntech-Produkte begeistert zu haben", erklärte Herr He Shuangquan, Präsident von Suntech.

Wuxi Suntech / SW&W

Google+