Windenergie

  • 21.05.2019

    Shell Lurbicants präsentiert Umfrageergebnisse zu Total Cost of Ownerschip im Bereich Windenergie

    Shell Lubricants hat eine Onlineumfrage unter europäischen Windenergieunternehmen zum Umgang mit Gesamtbetriebskosten durchgeführt. Hierfür wurden 400 Fachkräfte aus dem Windenergiesektor in acht europäischen Ländern befragt. Die Umfrageergebnisse zeigen: Unternehmen riskieren vermeidbare Kosten und Ausfälle durch eine ineffiziente Wartung und Schmierung ihrer Anlagen. In Deutschland berichten 44 Prozent der Unternehmen über ungeplante Kosten aufgrund von Anlageausfällen.

    Weiterlesen
  • 13.05.2019

    ABB erhält Großauftrag für die Übertragung von Windstrom aus der Nordsee

    Der Geschäftsbereich Power Grids von ABB hat einen Auftrag in dreistelliger Millionenhöhe von dem Konsortium Aibel/Keppel Fels erhalten, das das Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungssystem (HGÜ-System) für das Offshore-Netzanbindungsprojekt DolWin5 plant und realisiert. ABB liefert die HGÜ-Technologie. Das Projekt wird 900 MW CO2-freien Strom aus drei circa 100 km vor der deutschen Nordseeküste gelegenen Windparks liefern. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

    Weiterlesen
  • 25.03.2019

    Innovative Werkstoffe für Rotorblätter

    Ein Forschungsvorhaben der Leibniz Universität Hannover und mehreren Projektpartnern entwickelt und prüft neuartige Werkstoffe für Rotorblätter von Windenergieanlagen. Herkömmliche Werkstoffe aus glasfaserverstärkten Kunststoffen stoßen an ihre Leistungsgrenzen, wenn es um eine längere Lebensdauer und eine Verbesserung der Leichtbaueigenschaften von Rotorblättern geht.

    Weiterlesen

  • 31.01.2019

    Siemens Gamesa erhält seinen größten Auftrag in Indien

    Siemens Gamesa Renewable Energy hat in Indien einen neuen Auftrag von Renew Power, Indiens größtem unabhängigen Energieerzeuger (Independent Power Producer, IPP), erhalten. Die Lieferung umfasst 270 Windturbinen des Typs SG 2.1-122 mit einer Gesamtleistung von 567 MW für zwei Windkraftwerke.

    Weiterlesen
  • 17.01.2019

    Husum Wind 2019: Neues Konzept für die Messe

    Nach der Windenergy Hamburg blickt die Branche erwartungsvoll nach Husum. Dort findet vom 10. bis 13. September 2019 mit der Husum Wind die nationale Leitmesse für Windenergie statt. 2019 stellt einen Wendepunkt dar, denn zum einen läuft im Folgejahr die EEG-Förderung für die ersten Windkraftanlagen aus und zum anderen erwartet die Branche ab 2020 wieder eine bessere Marktsituation. Wenn sich das „Who is Who“ der Branche in Deutschlands Modellregion für Windkraft trifft stehen folglich der Austausch über aktuelle Trends und Lösungen für die Energiewende sowie die Diskussion politischer Rahmenbedingungen auf der Agenda.

    Weiterlesen
  • 11.12.2018

    Tractebel beteiligt sich an Deutsche Offshore Consult

    Wenige Wochen nach der erfolgreichen Übernahme von Overdick gibt Tractebel eine neue Unternehmensakquisition seiner Tochtergesellschaft Lahmeyer International im Bereich Offshore Wind bekannt. Mit der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der Deutsche Offshore Consult GmbH (DOC) am 5. Dezember stärkt das Unternehmen seine Position in der Branche.

    Weiterlesen

  • 06.11.2018

    Automatisationsspezialist Lütze präsentiert raumeffizientes Schaltschrankverdrahtungssystem bei den 27. Windenergietagen in Linstow

    Die Friedrich Lütze GmbH, der Elektropionier aus Weinstadt, präsentiert am 8. November um 10 Uhr den Fachvortrag „Airstream-Schaltschrankverdrahtungssystem für On- und Offshore Windkraftanlagen“. Lütze gehört zu den Pionieren in Sachen Schaltschrankklimatisierung. Neu ist das Familienunternehmen noch in der Windindustrie und hofft auf gute Gespräche bei den 27. Windenergietagen.

    Weiterlesen
  • 31.10.2018

    Prysmian Group erhält ersten Auftrag für 66-kV-Windkraftanlagen

    Siemens Gamesa Renewable Energies, der größte Hersteller von Windkraftanlagen, hat die Prysmian Group mit der Lieferung der Intermediate Cables für das Projekt „East Anglia 1“ beauftragt. Der Auftrag mit einem Wert von rund 3,5 Mio. € beinhaltet die Lieferung von knapp 200 Kabelsätzen, die konfektioniert geliefert werden.

    Weiterlesen
  • 19.10.2018

    Ausbau von Speichertechnologien fördern statt saubere Windenergie abregeln

    Ohne Energiespeicher werden Energiewende und Klimaziele nicht gelingen, dessen sind sich die Experten einig. Im Mix aus Wind, Sonne, Biomasse und Wasserkraft spielen Speicher eine immer wichtigere Rolle. Gerade Windenergie, mit 16,1% Anteil der zweitgrößte Energieerzeuger Deutschlands, wird noch viel zu oft aufgrund fehlender Netzkapazität oder mangels Energienachfrage abgeregelt – zu Lasten aller Verbraucher.

    Weiterlesen
  • 21.09.2018

    Markteinschätzung zur Wind-Energy: Onshore und Offshore zunehmend unter Kostendruck

    Der Offshore-Windmarkt wird durch die staatliche Ausbaudeckelung auf insgesamt 15 GW bis zum Jahr 2030 stark ausgebremst. Der Onshore-Markt ist durch das Auslaufen der Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) Ende 2020 unter Druck.

    Weiterlesen

Seiten