Solarthermie

  • Elektronische Wohnungsstation von Oventrop

    Oventrop hat auf der ISH 2017 eine neue kompakte Wohnungsstation vorgestellt. Die Schüttleistung wurde vergrößert, der Druckverlust minimiert und die Temperaturspreizung auf 5 K reduziert. Neu ist auch eine Übergabestation für Nah- und Fernwärmenetze mit 80 kW Übergabeleistung.

    Weiterlesen
  • 24.03.2017

    Bürger initiieren Nahwärmenetz

    Die Bürger der rheinland-pfälzischen Gemeinde Ellern bauen ein Nahwärmenetz für 105 Häuser. Ein Solarheizwerk mit 840 kW Leistung soll 15 % des Wärmebedarfes liefern. Außerdem wird die Heizanlage Holz-Hackschnitzel verbrennen.

    Weiterlesen
  • 23.03.2017

    Neue Version von T*SOL

    Die überarbeitete Version 2017 der Simulationssoftware für thermische Solaranlagen T*SOL ermöglicht den Anwendern das Programm noch flexibler einzusetzen und für gewerbliche Anwendungen die Wirtschaftlichkeit genauer zu betrachten. Für diesen Zweck hat Valentin Software die automatische Funktion der Parameteroptimierung um wirtschaftliche Zielgrößen erweitert.

    Weiterlesen

  • 20.03.2017

    Besonders flacher Röhrenkollektoren

    Zur ISH 2017 führt Consolar den Vakuumröhrenkollektor Tubo II T ein. Als Ergänzung zum Tubo 12 CI erweitert der Röhrenkollektor ohne Reflektoren den Einsatzbereich für die waagerechte Montage zum Beispiel auf Flachdächern. Auch die horizontale Montage an Balkonen und an Fassaden ist möglich. Durch seine symmetrische Bauform kann er auf hellen Flächen als Gestaltungselement eingesetzt werden.

    Weiterlesen
  • Begrenzt erneuerbar

    Aus Sicht der erneuerbaren Energien bot die ISH viele im neuen Design herausgeputzte Wärmepumpen. Hybridheizsysteme gewinnen genauso wie Power-to-Heat-Systeme an Bedeutung. Solarthermie rutscht immer mehr zum netten, aber nicht notwendigen Beiwerk ab.

    Weiterlesen
  • 10.03.2017

    Freeware zur Berechnung von Luftkollektorfeldern

    Das Fraunhofer ISE hat die Freeware Aircow entwickelt, die Anlagenplanern bei der Auslegung von Luftkollektorfeldern helfen soll. Aircow berechnet wahlweise die Länge und Breite oder den Temperaturhub und die Leistung von Kollektorfeldern. Parallel zur Berechnung wird der Massenstrom auf einen effizienten Betrieb monetär oder energetisch optimiert.

    Weiterlesen

  • 10.03.2017

    Bauteilaktivierung für Sonnenhäuser

    Die Initiative Sonnenhaus Österreich hat auf der Energiesparmesse Wels ein großes Interesse für das Baukonzept von Sonnenhäusern mit Bauteilaktivierung verzeichnet. Im Rahmen des Förderprogramms „Demoprojekt Solarhausförderung“ gibt derzeit auch es eine hohe Förderung vom österreichischen Staat.

    Weiterlesen
  • Kaltes Nahwärmenetz versorgt Neubaugebiet

    Die Gemeindewerke Nümbrecht (GWN), der lokale Energieversorger der nordrhein-westfälischen Gemeinde Nümbrecht hat ein Neubaugebiet mit einem kalten Nahwärmenetz ausgestattet. Die ungedämmte Nahwärmenetzleitung ist als Erdkollektor verlegt und dient so zugleich als Wärmequelle. Hinzu kommen weitere Wärmequellen wie Regenwasser-Zisternen und eine 43 m2 großen Solaranlage mit Vakuumröhrenkollektoren.

    Weiterlesen
  • Solarstrom und Solarwärme aus einem System

    Der Solar One Energiekollektor, den die österreichischen Unternehmen Gasokol und 3F Solar gemeinsam vermarkten, produziert als PV/T-Hybridmodul gleichzeitig Solarwärme und Solarstrom. Die Stromleistung beträgt 265 W, die Wärmeleistung liegt bei 825 W.

    Weiterlesen

  • 24.02.2017

    Büsingen wird als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet

    Die Agentur für Erneuerbare Energien hat die baden-württembergische Gemeinde Büsingen als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. In der Ortschaft mit 1.300 Einwohnern werden seit dreieinhalb Jahren 107 Haushalte sowie alle öffentlichen Gebäude mit Wärme aus einer Kombination von Solarthermie und Bioenergie versorgt. Ein 6 km langes Nahwärmenetz liefert die Wärme frei Haus.

    Weiterlesen

Seiten

Google+