Photovoltaik

  • 04.01.2018

    PV legt weiter zu

    Die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen ist 2017 gegenüber dem Vorjahr 2016 im Eigenheimsektor um etwa ein Viertel gestiegen. Insgesamt wurden 2017 rund 55.000 Solarstromanlagen mit einer Nennleistung von bis zu 10 kWp installiert, schätzt der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar). Im Jahr 2016 waren es noch gut 44.000 neue Solaranlagen. Aufgrund der deutlich verbesserten Rentabilität neuer PV-Systeme erwartet der Verband 2018 ein weiteres Anziehen der Nachfrage.

    Weiterlesen
  • 03.01.2018

    Hanwha Q CELLS errichtet 500 MW-Produktion in Ankara

    Hanwha Q CELLS hat Ende Dezember 2017 den ersten Spatenstich für den Bau einer vollständig integrierten Photovoltaik-Produktionsstätte mit 500 MW Kapazität in Ankara (Türkei) vorgenommen.

    Weiterlesen
  • 03.01.2018

    Caterva: Sanierung im Eigenverwaltungsverfahren

    Speicher-Spezialist Caterva beim Amtsgericht München einen Antrag auf Eigenverwaltung gestellt, dem am 22. Dezember 2017 entsprochen und die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet wurde. Das Unternehmen wird sich nun neu ordnen und will die Restrukturierungsphase zudem nutzen, um neue Investoren zu gewinnen. Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens steht Caterva steht bereits in Verhandlungen mit potenziellen Partnern.

    Weiterlesen

  • 22.12.2017

    Warten auf das Marktstammdatenregister

    Anfang Oktober hat der Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) darauf aufmerksam gemacht, dass es für Stromspeicher, die nach dem 1. August 2014 in Betrieb genommen wurden, eine Registrierungspflicht gibt. Bis August 2017 seien aber nur 135 Speicher angemeldet worden – eine eklatante Differenz allein zu den über 60.000 installierten PV-Heimspeichern. SW&W hat bei Peter Stratmann, Leiter des Referats für Aufgaben nach dem EEG bei der Bundesnetzagentur, nachgefragt.

    Weiterlesen
  • PV-Anlagen auf Ersatzgebäuden können höhere Vergütung bekommen

    Seit 2012 sind die Möglichkeiten der Einspeisevergütung für PV-Anlagen auf Gebäuden stark eingeschränkt. Handelt es sich um Gebäude im Außenbereich, die nicht Wohnzwecken dienen, so wird der erhöhte Vergütungssatz nur noch dann gezahlt, wenn bestimmte gesetzlich bezeichnete Ausnahmen vorliegen.

    Weiterlesen
  • US-Steuerreform wird nun auch von Wind- und Solarlobby gefeiert

    Die “Giftpille” ist vom Tisch. Nach intensiver Lobbyarbeit der Verbände der Solar- und der Windindustrie wird die gefürchtete BEAT-Regelung (Base Erosion and Anti-abuse Tax), die Steuergutschriften für Solar- und Windprojekte obsolet machen würde, voraussichtlich nur in abgeschwächter Form auf Solar- und Windfarmen angewandt.

    Weiterlesen

  • 19.12.2017

    First Solar liefert Module für 100-MW-Solarpark in Pakistan

    First Solar wird einen von Zorlu Enerji in Pakistan entwickelten Solarpark mit einer Leistung von 100 MW mit 860.000 Hochleistungs-Dünnschichtmodulen ausstatten. Die Anlage des unabhängigen Stromerzeugers, die Teil des Quaid-e-Azam-Solarparks in der Provinz Punjab ist, wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2018 fertiggestellt und ans Netz gehen. Es wird der erste Solarpark wird mit Hochleistungs-Dünnschichtmodulen von First Solar in Pakistan.

    Weiterlesen
  • 18.12.2017

    Wieder da: BP steigt mit 200 Millionen Dollar in PV-Geschäft ein

    BP hat angekündigt, in den nächsten drei Jahren 200 Millionnen Dollar zu investieren, um damit einen Anteil von 43 % am Britischen Solarpark-Betreiber Lightsource zu erwerben. Das Unternehmen soll künftig als Lightsource BP firmieren.

    Weiterlesen
  • Eine „Giftpille“ für die Solar- und Windindustrie in den USA

    Auch zwei Wochen nach der ersten Abstimmung über die Steuerreformpläne im U.S.-Kongress ist weiterhin ungewiss, ob der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien mittels Steuerschraube auf „Aus“ geschaltet wird. Eine Industrie, die erst in den vergangenen vier Jahren dank Steuergutschriften als Investitionsanreiz mit der globalen Entwicklung gleichziehen konnte, soll diese Finanzinstrumente nun verlieren.

    Weiterlesen
  • 14.12.2017

    PV-Systemlösung versorgt Karibikinsel tagsüber zu 100 %

    Auf der Karibikinsel St. Eustatius haben SMA und die Tochtergesellschaft SMA Sunbelt Energy GmbH ein PV-Diesel-Hybrid-System so erweitert, dass die Versorgung am Tage vollständig mit Solarstrom erfolgen kann. In der Insel-Systemlösung kommen die Sunny Central Storage 2200-Batterie-Wechselrichter zum Einsatz, deren netzbildende Eigenschaften es nach SMA-Angaben erstmals erlauben, die Dieselgeneratoren vollautomatisch abzuschalten.

    Weiterlesen

Seiten