Panorama

  • 14.05.2019

    Smart world of Kostal auf der Intersolar Europe in München entdecken

    Den Trend zu einer immer stärkeren Vernetzung der Photovoltaik mit dem menschlichen Alltag, wie z. B. dem Smart Home und der E-Mobilität hat das Familienunternehmen Kostal schon frühzeitig erkannt und in seinem Markenclaim „Smart connections.“ seit Langem zu seinem Anspruch und Antrieb gemacht. Die dafür notwendige Entwicklung von einem Hersteller smarter Wechselrichter hin zum Lösungsanbieter von ganzen Eco-Systemen demonstriert die Kostal Solar Electric GmbH aus Freiburg in Halle B3 Stand 130 auf der Intersolar Europe auf besonders eindrucksvolle Weise – mit der Smart world of Kostal.

    Weiterlesen
  • 13.05.2019

    SolarMax bringt neue Solarwechselrichterserie für Privathaushalte auf den Markt

    Der Speicher- und Wechselrichterhersteller SolarMax bringt im April 2019 die neue Wechselrichterserie SP mit sieben verschiedenen Geräten auf den Markt. Die kompakten Inverter leisten zwischen 2 und 5 kW und ersetzen die Bestseller der SolarMax P-Serie.

    Weiterlesen
  • 11.05.2019

    ASD und Storion: Energiespeichertechnik aus Umkirch

    Zur ees electrical energy storage, die parallel zur Intersolar vom 15. bis 17. Mai 2019 in München stattfindet, treten die beiden Unternehmen ASD Automatic Storage Device GmbH und Storion Energy GmbH erstmals gemeinsam auf. Dadurch, dass ihre Produkte auf jeweils unterschiedlichen Technologien basieren, ergänzen sie sich gegenseitig – und haben gemeinsam für jede Anwendung eine passende Lösung parat.

    Weiterlesen

  • 10.05.2019

    EU-Gebäuderichtlinie fordert ab 2021 sogenannte Niedrigstenergiegebäude

    Ab dem Jahr 2021 wird es für alle Mitgliedstaaten der EU verpflichtend, sämtliche Neubauten als sogenannte Niedrigstenergiegebäude zu errichten. Geregelt wird das in der EU-Gebäuderichtlinie aus dem Jahr 2010. Der Grund: Allein 40 Prozent der gesamten Energie, welche in Industriestaaten verbraucht wird, fließt in die Heizung oder Kühlung von Gebäuden. Die flächendeckende Umstellung auf Niedrigstenergiegebäude könnte daher die klimatischen Verhältnisse entscheidend verbessern.

    Weiterlesen
  • 10.05.2019

    LG Electronics Deutschland GmbH stellt auf der Intersolar 2019 das „Smart Home Energy Package“ vor

    Im Rahmen der diesjährigen Intersolar Europe in München, präsentiert die LG Electronics GmbH das neue „Smart Home Energy Package“, welches ein integriertes System „aus einer Hand“ darstellt und neben hochwertigen monokristallinen Solarmodulen ein leistungsstarkes 3-phasiges Speichersystem (inklusive Wechselrichter) mit 3 MPP Trackern umfasst und flexibel um eine weitere Speichereinheit erweiterbar ist.

    Weiterlesen
  • 08.05.2019

    Georg Salvamoser Preis 2019 prämiert Heldinnen und Helden der Energiewende

    Am 16. Mai werden die Gewinner des Georg Salvamoser Preises 2019 auf dem The smarter E Forum der Innovationsplattform The smarter E Europe in München prämiert. Die Preisverleihung findet um 16.30 Uhr in Halle B3, Stand B3.570 statt. Durch die Veranstaltung wird der Fernsehjournalist Franz Alt führen.

    Weiterlesen

  • 06.05.2019

    Gebäudeautomation 4.0: Siemens setzt auf cleveres Energiemanagement von energybase

    Siemens und energybase, ein Start-up des Energieunternehmens EnBW, gehen gemeinsame Wege und vereinen smarte Gebäudeautomation mit intelligentem Energiemanagement: Dafür wird das von energybase entwickelte Energiemanagementsystem Teil der Siemens „Climatix“-Familie.

    Weiterlesen
  • 02.05.2019

    IBC Solar präsentiert neuen Hochvolt-Speicher: era:powerbase

    Die IBC Solar AG, ein führendes Systemhaus für Photovoltaik (PV) und Energiespeicher, erweitert ihr Portfolio um einen neuen Hochvolt-Speicher: era:powerbase. Der smarte Speicher ist aufgrund seines modularen Aufbaus sehr flexibel. Durch die Erweiterbarkeit der Kapazität passt sich der Speicher den Bedürfnissen des Nutzers individuell an und garantiert eine maximale Nutzung des selbst produzierten Sonnenstroms.

    Weiterlesen
  • 30.04.2019

    Pfisterer liefert 52 km lange Erdkabel-Anlage an Westnetz

    Westnetz, einer der größten Verteilnetzbetreiber Deutschlands, investiert im Hunsrück in eine rd. 17 km lange Erdleitung und unterstützt damit die Ziele der Energiewende. Die neue Hochspannungsleitung transportiert künftig regenerativen Strom von Windenergieanlagen aus dem Hunsrück zu den Ballungszentren der Region. Pfisterer liefert dazu die komplette 110-kV-Kabelanlage mit einer Kabellänge von rd. 52 km einschl. der Kabelgarnituren schlüsselfertig aus einer Hand.

    Weiterlesen
  • 29.04.2019

    Deutsche sind bei Elektromobilität skeptischer als die meisten Europäer

    Europaweit Spitze ist Deutschland nur bei der Zahl der Verkehrswende-Skeptiker: Ein Drittel der Deutschen glaubt, dass niemals mehr Elektroautos als Verbrenner durch unsere Straßen fahren werden.

    Weiterlesen

Seiten