Panorama

  • 04.01.2019

    Flexible Technologien für Strom aus erneuerbaren Energien

    Im Virtuellen Institut »Strom zu Gas und Wärme« arbeitet ein Konsortium aus Forschungseinrichtungen an adaptiven Technologiemaßnahmen für das Strom-, Gas- und Wärmesystem. Die Ergebnisse aus drei Jahren Forschungsarbeit wurden jetzt veröffentlicht – inklusive Handlungsempfehlungen für Kommunen. Eine lautet: Power-to-X-Anlagen integrieren, um das Stromnetz zu entlasten.

    Weiterlesen
  • 13.12.2018

    EU-Sammelquote: Über die Hälfte aller Gerätebatterien verschwindet

    Schlechte Sammelergebnisse für Gerätebatterien, unzureichende Ziele für Lithium-Ionen-Akkus und fehlende Anreize für die verantwortlichen Akteure, mehr Altbatterien zu sammeln – in einer Studie für die Europäische Kommission zeigt das Öko-Institut die maßgeblichen Schwächen der aktuellen Batterierichtlinie auf.

    Weiterlesen
  • 11.12.2018

    Erneuerbare decken 38 % des Stromverbrauchs

    Die erneuerbaren Energien haben in den ersten drei Quartalen 2018 zusammen 38 % des Bruttostromverbrauchs in Deutschland gedeckt. Das ist ein Anstieg um 3 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

    Weiterlesen

  • 10.12.2018

    Prysmian Group erhält ersten Auftrag für 66-kV-Windkraftanlagen

    Basis für diesen Auftrag ist die in Wuppertal entwickelte Feltoflex RC in 66 kV. Die Konfiguration des Zubehörs wurde in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber erarbeitet. Die Lieferung der Kabelsätze erfolgt schrittweise ab März 2019 und soll im Dezember 2019 abgeschlossen sein.

    Weiterlesen
  • 07.12.2018

    Hager ruft Sammelschienenverbinder des Typs ZZ15SAVE zurück

    Hager hat bei stetigen Qualitätskontrollen festgestellt, dass es bei einem Teil der ab Februar 2018 ausgelieferten Sammelschienenverbinder ZZ15SAVE aufgrund eines Materialfehlers zum Bruch des Gegenlagers kommen kann. Bedingt dadurch kann eine langzeitstabile, elektrische Verbindung der Sammelschienen nicht immer gewährleistet werden.

    Weiterlesen
  • 07.12.2018

    30 Jahre Forschung für die Energiewende – ZSW feiert Jubiläum

    Am 15. Oktober hat das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. Auf dem Festakt würdigten Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Erfolge des international renommierten Forschungsinstitutes.

    Weiterlesen

  • 05.12.2018

    Smarte Feuerungstechnik für Biomasseheizkraftwerke: Projekt Fuelband2

    Durch den Wegfall der EEG-Vergütung verändert sich der wirtschaftliche Rahmen für viele Biomasse-Kraftwerksbetreiber drastisch. Damit Anlagen weiter wirtschaftlich genutzt werden können, müssen kostengünstige aber auch problematische Reststofffraktionen unterschiedlicher Qualität zum Einsatz kommen. Diese bergen ein hohes Risiko für Verschlackungen, was wiederum die Verfügbarkeit und Gesamtwirtschaftlichkeit der Anlage beeinträchtigt.

    Weiterlesen
  • 03.12.2018

    IBC Solar erweitert Qualitätstests für Solarmodule im eigenen Labor

    Die IBC Solar AG hat das unternehmenseigene Qualitäts­labor um einen Belastungstisch für die mechanisch-statische sowie dynamische Prüfung erweitert. Damit können nicht nur Module allein einem Belastungstest unterzogen werden, sondern auch im Verbund mit Halterungssystemen. Laut IBC Solar können sich Kunden auf hohe Systemqualität verlassen, die unabhängig von Herstellern überprüft wird. Damit reagiert IBC Solar auch auf das Ende des Mindestimportpreises.

    Weiterlesen
  • 30.11.2018

    Vollelektrisches Einfamilienhaus für unter 100.000 € fertiggestellt

    In einem Ende September fertiggestellten Einfamilienhaus in Ried in der Riedmark (Oberösterreich) kommt erstmals der intelligente Leistungssteller AC Thor von My-PV zum Einsatz. Der Photovoltaik-Power-Manager nutzt die überschüssigen Erträge aus einer netzgekoppelten 11-kW-Photovoltaikanlage des Hauses und gibt sie an einen 300 l fassenden Elektroboiler oder die elektrische Fußbodenheizung ab. Auf diese Weise bereitet der AC Thor nicht nur das Warmwasser photovoltaisch auf, sondern beheizt das Gebäude mit Solarstrom.

    Weiterlesen
  • 29.11.2018

    Renault-Gruppe treibt Infrastruktur für Elektromobilität voran

    Die Renault Gruppe hat mit den europäischen Schlüsselunternehmen der Energiebranche – EDF, Total und ENEL – Kooperationen vereinbart, um den Ausbau intelligenter Stromnetze und der Elektromobilität zu beschleunigen. Der europäische Marktführer für Elektrofahrzeuge Renault will mit den drei neuen Kooperationen die europaweite Ladeinfrastruktur verbessern, Ladeprozesse vereinfachen sowie Elektromobilität für größere Käuferkreise erschwinglich machen.

    Weiterlesen

Seiten