Markteinbruch bei Biokraftstoffen

Zurzeit seien Biodiesel und Diesel aus Mineralöl etwa gleich teuer. Um Biodiesel konkurrenzfähig zu halten, muss er aber – gemessen am Volumen – um etwa 10 % billiger sein, um den um etwa 6 % geringeren Energiegehalt gegenüber dem konventionellen Diesel auszugleichen.

Nach Auskunft des BBK lassen Speditionen ihre Fahrzeuge im benachbarten Ausland betanken oder steigen wieder auf Mineralöldiesel um. Von den heimischen Biodieselproduzenten sollen nach Aussage des BBK etwa ein Viertel nicht mehr in der Lage sein, die nötigen Abschreibungen zu erwirtschaften. Sogar Anlagendemontagen mit Verlagerung ins Ausland sollen in Planung sein.

Als Schwellenwert für den Ölpreis, ab dem Biokraftstoffe auch voll besteuert mit den konventionellen mithalten können, nennt der BBK 90 $ pro Barrel.