Vestas vor Gamesa und GE Energy

Dies ermittelte BTM Consult im Rahmen des »World Market Update 2006«, der kürzlich veröffentlicht wurde. Vestas erzielte einen Marktanteil von 28,2 %. Die neu installierte Leistung ist gegenüber dem Vorjahr gestiegen, in dem das Unternehmen 3.186 MW installierte. Da das Markvolumen insgesamt deutlich gewachsen ist, blieb der prozentuale Anteil in gleicher Höhe.

Auf den Plätzen zwei bis vier liegen die Unternehmen Gamesa (Spanien), GE Energy (USA) und Enercon (Deutschland) dicht beieinander. Gamesa konnte 2006 mit 2.346 MW deutlich mehr Leistung installieren als im Vorjahr (1.474 MW) und den Marktanteil von 12,9 auf 15,6 % ausbauen. Damit liegt das spanische Unternehmen vor GE Wind, die zwar mit 2.326 MW mehr Leistung installierten als im Vorjahr (2.025 MW), deren Marktanteil aber von 17,7% auf 15,5 % schrumpfte. Enercon steigerte die installierte Leistung von 1.505 MW auf 2.316 MW. Damit baute das ostfriesische Unternehmen seinen Marktanteil von 13,2 auf 15,4 % aus.