GE stellt neue Turbine vor

Markus Altenschulte, Product Marketing Leader bei GE Energy
Markus Altenschulte, Product Marketing Leader bei GE Energy
21.09.2015

Auf der Husum Wind hat General Electric (GE Energy) eine neue Turbine vorgestellt. Die GE 3.2-130 kann mit mehreren Turmtechnologien kombiniert und dadurch an die jeweiligen Standortbedingungen angepasst werden. Markus Altenschulte, Product Marketing Leader bei GE, hat uns auf der Messe einige der Vorzüge der neuen Anlage erläutert.

Verglichen mit der Leistung des Vorgängermodells 2.75-120 Modells liefert die GE 3.2-130 bei durchschnittlichen Windverhältnissen in Deutschland bis zu 20 Prozent mehr Energie. Dieses Mehr an Ertrag erreicht die GE 3.2-130 durch ihren größeren Rotordurchmesser von 130 Metern und bessere Lastenmanagementsysteme in Verbindung mit effizienterer Triebstrangtechnologie. Zwischen 85 und 155 Metern bietet GE vier unterschiedliche Nabenhöhen an. Die 3.2-130 von GE wird ab der zweiten Jahreshälfte 2016 lieferbar sein. Markus Altenschulte betont aber, dass GE die Windenergieanlage bereits Anfang 2016 baugenehmigungsfähig sein wird: „Kunden, die noch nach dem alten Einspeisetarif arbeiten möchten, noch in die Genehmigung gehen können.“

Bodo Höche / GE Energy

Mehr von der Husum Wind finden Sie auf unserer Messeseite!