Region Hannover stockt Solarförderung auf

16.08.2017

Seit dem 1. Juli fördert die Region Hannover Solarkollektoranlagen mit einem neuen Programm. Privatpersonen, die in eine Solarwärmeanlage investieren, erhalten 1.000 € zur Solarförderung des Bundes hinzu.

Die „Richtlinie über die finanzielle Förderung von Solarkollektoranlagen in der Region Hannover“ wendet sich an Privatpersonen und ist am 1. Juli 2017 in Kraft getreten. Voraussetzung für eine Förderung der Anlage durch die Region Hannover ist, dass die Anlage gemäß den „Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt“ des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert wird. Die Zuwendung der Region beträgt maximal 1.000 € pro Anlage und hängt von der gewährten BAFA-Förderung ab.

Förderfähig sind neu errichtete Solarkollektoranlagen zum Bereiten von Warmwasser beziehungsweise zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Die Erweiterung bestehender Solarwärme-Anlagen kann ebenfalls gefördert werden. 300.000 € Fördermittel stehen für die Solarwärme-Richtlinie bereit, über die Anträge ab Juli 2017 bis Ende Oktober 2020 gestellt werden können. Die Klimaschutzleitstelle Region Hannover betreut das neue Förderprogramm. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Region Hannover.

Jens-Peter Meyer / Region Hannover