Kooperation zwischen GREENoneTEC und Haier

Helvig und Robert Kanduth gemeinsam mit Vertretern von Haier. (Foto: GREENoneTEC)
Helvig und Robert Kanduth gemeinsam mit Vertretern von Haier. (Foto: GREENoneTEC)
24.05.2017

Nach zweijähriger Verhandlung haben GREENoneTEC, Weltmarktführer für Flachkollektoren, und die chinesische Haier Group eine Kooperation unterzeichnet. Haier ist weltgrößter Produzent von Haushaltsgeräten und erwirbt Anteile am St. Veiter Solar-Unternehmen. Unternehmensgründer Robert Kanduth bleibt als alleiniger Geschäftsführer weiterhin an Bord.

China forciert derzeit massiv den Ausbau der erneuerbaren Energien, dafür werden bis 2020 umgerechnet 343 Mrd. € investiert. Ziel ist es, bis 2020 rund 15 % des gesamten Energiekonsums durch Sonne, Wind und Wasser als Alternative zur Kohle abzudecken. Dieses Potenzial wird auch GREENoneTEC zukünftig strategisch nutzen.

Der Firmensitz in Kärnten profitiert bereits jetzt von einer Personal-Aufstockung im Bereich Entwicklung im Umfang von 10 Mitarbeitern, diese sollen die Linzenz-Produktion von Großflächenkollektoren für den chinesischen Markt aufbauen. Darüber hinaus wird noch heuer eine Million Euro am Standort St. Veit investiert, ein bis zwei weitere Millionen sollen im nächsten Jahr folgen. „Ziel ist es, mit unserem neuen Partner weitere Aktivitäten und unser Produktportfolio auszubauen.“, so GREENoneTEC CEO Robert Kanduth. Für Kanduth gilt es, internationale Exporterfolge auszubauen. So kletterte der Verkauf nach außerhalb Europas von 3 % vor zwei Jahren auf bereits 25 %.

Jens-Peter Meyer / GREENoneTEC