Vaillant schließt Werk in Gelsenkirchen

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum in Remscheid soll den Standort Remscheid für Zukunftstechnologien fit machen. Vor allem bei Wärmepumpen sieht das Unternehmen Potenzial. (Foto: Vaillant)
Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum in Remscheid soll den Standort Remscheid für Zukunftstechnologien fit machen. Vor allem bei Wärmepumpen sieht das Unternehmen Potenzial. (Foto: Vaillant)
23.11.2015

Der Heiztechnikkonzern Vaillant plant sein Werk in Gelsenkirchen, in dem unter anderem Solarkollektoren und Wärmepumpen hergestellt werden, im Jahr 2018 zu schließen. Im Gegenzug wird am Stammsitz Remscheid 54 Mio. Euro investiert.

Gelsenkirchen war bislang der Standort für Zukunftstechnologien wie Solarkollektoren, Wärmepumpen oder Blockheizkraftwerke. Mit der Schließung des Standorts soll die Fertigung dieser Technologien allerdings nicht aufgegeben werden. So werden Wärmepumpen und BHKWs nach und nach bis 2018 am Firmenstammsitz in Remscheid verlegt.

Zukunft für die Wärmepumpe

Dort sollen in Zukunft technisch anspruchsvolle Zukunftstechnologien produziert werden. Nicht dazu gehören Solarkollektoren, deren Fertigung in Deutschland vor dem Aus steht. Vaillant betreibt noch eine weitere Fertigung in Frankreich und geht davon aus, dass die französische Fertigung die Nachfrage allein befriedigen kann.

Die Schließung in Gelsenkirchen ist 2018 geplant, wenn das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum in Remscheid fertiggestellt sein soll. Dies wird aus einem Test- und zwei Innovationscentern bestehen, in denen künftig ein Team aus über 500 Mitarbeitern an der Entwicklung von Zukunftstechnologien arbeiten wird. Dazu zählen auch alle an der Produktentstehung beteiligten Mitarbeiter aus den Bereichen Einkauf, Qualität, Supply Chain, Industrial Engineering und Design.

Kosten sollen um 80 Millionen sinken

Die Umstrukturierung dient allerdings nicht nur dazu, die Entwicklungsarbeit zu verbessern. Bis zum Jahr 2020 will das Unternehmen pro Jahr 80 Millionen Euro einsparen. So soll etwa die Fertigung konventioneller Heiztechnik und von Ersatzteilen in Osteuropa ausgebaut werden. 

Jan Gesthuizen

Wärmepumpen und Solarkollektoren von Vaillant finden Sie auch in unserer Energiedatenbank. Sie können die Produkte dort einfach und übersichtlich miteinander vergleichen.