Roth & Rau baut aus

Bereits im September soll die Produktion anlaufen. Im dritten Quartal 2006 erhielt das Unternehmen doppelt so viele Aufträge wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres, die Zahl der Mitarbeiter stieg im vierten Quartal 2006 von 117 auf 131. Deshalb reichte am bisherigen Standort der Platz nicht mehr aus.

Roth & Rau will daher bereits im September dieses Jahres die Fertigung sämtlicher Anlagen für die Photovoltaikindustrie an den neuen Standort im Industriegebiet Am Sachsenring II verlegen, etwa 5 km vom bisherigen Firmensitz entfernt. Dort steht eine Produktionsfläche von rund 7.500 m² zur Verfügung. »Zurzeit haben wir dafür ein Gebäude angemietet«, ergänzt Marketingleiterin Silvia Roth. Deshalb soll der Umzug auf jeden Fall pünktlich erfolgen.

Auch ein neues Technikum für Forschung & Entwicklung soll es an dem neuen Standort geben, ebenso ein Verwaltungsgebäude mit genug Platz für 75 Mitarbeiter. Hinzu kommen Schulungsräume, eine Kantine und ein Kindergarten. Diese Gebäude sollen allerdings erst im Oktober bezogen werden.

Die Investition für das Bauvorhaben beträgt rund 8,5 Mio. €, von denen das Unternehmen rund 3,3 Mio. € aus Eigenmitteln finanziert. Die übrigen 5,2 Mio. € stammen aus einem Bankdarlehen, Investitionszulagen sowie Fördermitteln des Bundesprogramms »Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Infrastruktur« (GA).