Patentiertes Auflagerkonzept für PV-Montagen

Schnell und einfach montiert: das Befestigungssystem im Detail
Schnell und einfach montiert: das Befestigungssystem im Detail
18.11.2021

Der österreichische Experte für PV-Montagelösungen Aerocompact hat ein neues Auflagerkonzept für Solarstromanlagen auf Sandwichpaneelen entwickelt. Das patentierte Befestigungssystem ist die erste Lösung auf dem Markt, die die Paneele weder belastet noch beschädigt, da sie sämtliche Druck- und Zugkräfte direkt in die Unterkonstruktion des Dachs leitet. Herzstück der Montagelösung aus dem Compact-Metal-Systembaukasten ist die 5,8 m lange TR74-Trägerschiene, die seit August erhältlich ist.                                                                                               

Aerocompact hat mit der neuen Befestigungslösung ein branchenweites Problem gelöst: Bisher wurden PV-Anlagen zumeist auf Sandwichpaneelen befestigt, indem man die Unterkonstruktion mit Dünnblechschrauben direkt auf die Oberschicht der Paneele verschraubt hat. Die durch Schnee und Wind auftretenden Wechselwirkungen der Kräfte können die Oberschicht auf Dauer jedoch nachhaltig beschädigen, was zu undichten Stellen, einer Loslösung der Außenschale und einer daraus resultierenden „statischen Unklarheit“ führt. Hersteller von Sandwichpaneelen berichten von großflächigen Schäden an Gebäudedächern.

Mit dem neuen Auflagerkonzept von Aerocompact liegt die Schiene nicht direkt auf dem Dach auf, sondern wird mit selbstbohrenden Stützschrauben direkt mit der darunterliegenden Pfette verbunden. Die PV-Unterkonstruktion stützt sich zur Gänze darauf ab. Daher werden keine Druck- oder Zugkräfte durch Wind oder Schnee in die Sandwichpaneele eingeleitet. „Die Spannweite der 5,8 m langen Trägerschiene ist einzigartig, und die Einleitungspunkte können sehr hohe Kräfte aufnehmen“, erläutert Marco Rusch, Group Head of Corporate Communications bei Aerocompact.

Distanzhülsen und zusätzliche Stützen garantieren, dass der Abstand zwischen der Schiene und dem Dach gleichmäßig eingehalten wird und eine gute Hinterlüftung gewährleistet ist. Ein vormontierter Dichtgummi verhindert, dass Feuchtigkeit in die Hochsicken eintritt. Ein patentierter Statikalgorithmus regelt in der Aerocompact Planungssoftware die optimale Verteilung der Auflagerpunkte am Dach.

Da keine Druck- und Zugkräfte auf die Paneele wirken, werden für die Installation auch keine Freigaben oder Zusatznachweise der Hersteller benötigt, was vor allem auch das Nachrüsten von Solarstromanlagen deutlich erleichtert. So lassen sich Solaranlagen mit dem Montagesystem sogar auf Dächern installieren, bei denen man weder den Zustand noch den Paneelhersteller kennt. „Weil die Dachunterkonstruktion die gesamten Kräfte aufnimmt, ist es unerheblich, welche Paneele verbaut wurden und welche Kräfte sie aushalten können“, erklärt M. Rusch.

Lastverteilung planen

Aerocompact hat die Befestigungslösung, die sich für Holz-, Stahl- und Aluminiumpfetten eignet, in das hauseigene Planungstool Aerotool integriert. Dort finden Planer Automatismen zur optimalen Lastverteilung. Das Montagesystem wurde durch ein eidgenössisches Zertifizierungsinstitut freigegeben. Aerocompact gewährt 25 Jahre Garantie.

www.aerocompact.com