Markteinführung des ICCP-Pod: umweltschonende Alternative zu Opferanoden

Das kathodische Schutzgerät verwendet einen elektronischen Strom, der vom EnergyPod geliefert wird (Bild: Corrosion)
Das kathodische Schutzgerät verwendet einen elektronischen Strom, der vom EnergyPod geliefert wird (Bild: Corrosion)
02.08.2021

Corrosion und Amphibious Energy haben die Markteinführung des neuen ICCP-Pod bekannt gegeben. Der ICCP-Pod ist eine umweltschonende Alternative zum Einsatz von Dieselgeneratoren zur Energieversorgung während der Bauphase von Windenergieanlagen und von Opferanoden zum Schutz der Turbinenfundamente vor Korrosion.

Der ICCP-Pod kombiniert zwei fortschrittliche Technologien. Der von Amphibious Energy entwickelte EnergyPod ist eine leicht zu transportierende, autonome Energieanlage, die Sonne, Wind, Batterien und intelligente Elektronik nutzt, um während der 18-monatigen Bauphase von Windenergieanlagen nachhaltige Energie zu liefern, sodass teure und umweltschädliche Dieselgeneratoren nicht mehr benötigt werden.

Um während dieser Bauphase vor Korrosion zu schützen, entwickelte Corrosion kompakte ICCP-Einheiten (Impressed Current Cathodic Protection). Durch die Verwendung eines elektronischen Stroms, der vom EnergyPod geliefert wird, stellen diese eine innovative umweltschonende Alternative zu Opferanoden dar, die große Mengen an Metallen und Schwermetallen ins Wasser abgeben. Wenn die Windenergieanlagen installiert und ans Netz angeschlossen sind, wird die Energieversorgung für das ICCP-System vom EnergyPod auf die Windenergieanlage selbst umgeschaltet.

Der ICCP-Pod bietet erhebliche Kosteneinsparungen im Vergleich zu einem Dieselgenerator. Darüber hinaus können weitere Einsparungen auf andere Weise realisiert werden. Zum Beispiel durch die Installation von unbeschichteten Fundamenten, Fundamenten mit einer einzigen Grundbeschichtung oder die Verwendung von weniger Kohlenstoffstahl (Korrosionszuschlag), je nach Kundenbedürfnissen und Designgrenzen.

In Bezug auf die Umweltverträglichkeit bietet das ICCP-Gerät von Corrosion große Vorteile. Über einen Zeitraum von 25 Jahren geben die Systeme von Corrosion etwa 1,5 Mio. Mal weniger Aluminium ins Meer ab als herkömmliche Opferanoden. Darüber hinaus ist der EnergyPod auch vollständig recycelbar und kann über einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren mehrfach wiederverwendet werden, sodass die Kosten weiter sinken werden.

www.corrosion.nl

www.amphibiousenergy.com