Für hohe Spannung: Solarstecksystem von Lapp

22.05.2019

Die hohe Systemspannung moderner Photovoltaik-(PV-)Anlagen erfordert entsprechend leistungsfähige Steckverbindungen. Hinzu kommt, dass eine PV-Anlage idealerweise 20 und mehr Jahre reibungslos läuft und dabei ständig Wind und Wetter ausgesetzt ist. Ihre Komponenten müssen also besonders witterungsbeständig sein.

Dafür hat Lapp sein 4-mm-Stecksystem Epic Solar 4Plus mit doppelten Rast-haken entwickelt. Es ist konzipiert für Photovoltaikanlagen und Solartracker, die mit bis zu 1,5 kV Systemspannung auf der Basis von Kristallin- oder Dünnschichttechnik arbeiten.

Zu den wichtigsten Eigenschaften der neuen Steckverbindung gehört ihr niedriger Übergangswiderstand, der eine effiziente Energieübertragung sicherstellt. Für die sichere Montage vor Ort, große Ströme und lange Kabelstrecken haben die Entwickler bei Lapp das System mit einem hochwertigen Crimpanschluss (max. 10 mm2) ausgestattet, der sich u. a. durch eine besonders lange Lebensdauer auszeichnet. Der Steckverbinder ist nach dem amerikanischen NEC-Standard gegen versehentliches Öffnen gesichert – die Verbindung lässt sich nur mit einem Werkzeug lösen. Epic Solar 4Plus ist geprüft nach IEC 62852, der für Steckverbinder für Gleichspannungsanwendungen in Photovoltaik-Systemen relevanten Norm. Das System ist geeignet für viele Ölflex-Solar-Leitungen.

www.lappkabel.de

 

 
</