ABB verkauft Solarwechselrichtergeschäft

10.09.2019

ABB und das italienische Unternehmen Fimer S.p.A. haben bekanntgegeben, dass sie eine Vereinbarung über den Verkauf des Solarwechselrichtergeschäfts von ABB an Fimer unterzeichnet haben. Die Transaktion werde lt. Unternehmensangaben die Zukunftsperspektiven des Solarwechselrichtergeschäfts verbessern und es ABB ermöglichen, ihr Geschäftsportfolio weiter konsequent auf andere Wachstumsmärkte auszurichten.

ABB beschäftigt in der Solarwechselrichter-Sparte rd. 800Mitarbeiter in mehr als 30Ländern und unterhält Produktions- und F&E-Standorte in Italien, Indien und Finnland. Darin enthalten ist das Solarwechselrichtergeschäft von Power-One, das 2013 von der Division Industrieautomation und Antriebe übernommen wurde. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio an Produkten, Systemen und Dienstleistungen für verschiedene Arten von Solaranlagen an. Das Geschäft ist heute Teil des

Geschäftsbereichs Elektrifizierung von ABB und erzielte 2018 einen Umsatz in Höhe von rund 290 Millionen US-Dollar.

Beide Unternehmen werden einen reibungslosen Übergang für Kunden und Mitarbeitende sicherstellen. Fimer wird alle bestehenden Garantieverpflichtungen erfüllen, und ABB wird Fimer für die Übernahme des Geschäfts und der damit verbundenen Verbindlichkeiten entschädigen.

www.abb.com