E-miglia: Offizielle Eröffnung

Foto: Energieabu
Foto: Energieabu

Gestern ging es also los! Nachdem die Fahrer sich beim TÜV Süd die Lizenz zum lautlosen Gewinnen auf zwei, drei und vier Rädern geholt hatten, stand vor dem Start die standesgemäße Pressekonferenz auf dem Programm. Währenddessen kam das Ergebnis für die Energiebau-PilotInnen und war eindeutig: Die technische Abnahme ist in Ordnung, beide Tesla bestehen die TÜV-Prüfung.

Kommen sie durch?

Während unter anderem der E-miglia-Schirmherr Hans-Josef Fell (MdB und Umweltpolitischer Sprecher der Grünen), Kurt Sigl (Präsident Bundesverband eMobilität) und Tim Ruhoff (als ungeschlagener Champion) die Veranstaltung noch mal offiziell vorstellten, stand das Fahrerfeld schon konzentriert bei seinen Maschinen, bereit für den Prolog nach Rosenheim.

Wuchtiger Start

Pünktlich um Punkt 18 Uhr nahm dann die E-miglia – unter der Startflagge des Grünen-Politikers Fell – Fahrt auf: Mit einem lautlosen und mit großer Wucht anfahrenden Tim Ruhoff samt Co-Pilotin Anna Baumeister im Energiebau Team 1. Das Ganze mit der Startnummer 1.

Kaum eine Minute später heftete sich das Team Energiebau 2 an deren Fersen und kam gut vom Start weg.

Die Tesla sahen einfach jetzt schon nach großem Sport aus. Aber werden gerade die Newcomer das Tempo drosseln können zugunsten der Reichweite? Werden Sie das richtige Maß finden?

Alle Teams hatten exakt 1:30 Stunde Zeit für die Strecke nach Rosenheim. Ist diese Zeit abgelaufen, müssen sie abstempeln. Die Hochspannung war also bereits in diesem Prolog, vor dem eigentlichen Start nach Österreich am morgigen Tag, reichlich spürbar. Die Ankunft in Rosenheim war schließlich problemlos und es ging sofort ans Tanken.

 

Verwandte Nachrichten:

Fahrkunst im Windschatten

Themen, die Sie interessieren könnten

Ein „Ansiedlungsvorhaben der ganz besonderen Art“ konnte Düsseldorfs Oberbürgermeister, Thomas Geisel, im Mai dieses Jahres verkünden. Die Euref AG aus Berlin plant, einen beachtlichen Innovationscampus in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens zu bauen – mit einer Gesamtmietfläche von rd. 40 000 m2.

Rahmenklemme RM 300

Die Rahmenklemme von Jean Müller wird jetzt serienmäßig mit einer Abscherkopfschraube ausgeliefert. Die neue Schraube verbindet hohen Kontakt mit hoher Sicherheit, da auf jeden Fall der richtige Kontaktdruck aufgebaut wird.

Fronius verschafft Hausbesitzern ihre eigene Photovoltaikanlage, ganz ohne initiale Anschaffungskosten. Diese kommen sofort in den vollen Genuss ihrer umweltschonenden Stromversorgung vom eigenen Hausdach. Gemeinsam mit einem Installateur-Partnernetzwerk und dem Grünstrom-Anbieter Awattar beschreitet Fronius diesen revolutionären Weg, um die Vision von 24 Stunden Sonne für jeden, voran zu treiben.

VDE Renewables brachte im Vorfeld der Messe eMove 360˚ in München Experten und Stakeholder aus der Hersteller-, Zuliefer- und Finanzindustrie, der Versicherungswirtschaft sowie von Verbänden zusammen

Anlässlich der eMove 360˚ brachte VDE Renewables die Automobilbranche an einen Tisch mit dem Ziel, konkrete Lösungsvorschläge für „Nachhaltige E-Autos made in Germany“ als internationalen Benchmark zu erarbeiten und so Arbeitsplätze zu sichern.