Bush will Ölverbrauch reduzieren

Clay Sell vom US-Energieministerium stellte die Pläne Anfang Februar beim Platts Energy Podium in Washington vor. Demnach fordere Bush aktuell, im Haushalt 2008 für die Energieinitiative AEI 500 Mio. $ mehr als 2007 bereitzustellen. Dieses Geld werde dazu beitragen, den Benzinverbrauch in den USA bis 2017 um 20 % reduzieren, indem Biotreibstoffe gefördert und der Verbrauch der Autos gesenkt würde. Dieses Ziel hatte Bush in seiner Ansprache an die Nation vom Januar gesteckt.

405 Mio. $ will er für sein Programm einer weltweiten Nuklearenergiepartnerschaft (Global Nuclear Energy Partnership, kurz: GNEP) ausgeben. Das GNEP-Programm soll Sell zufolge die Kernbrennstoff-Wiederaufbereitungstechnologie weiterentwickeln und die Verbreitung radioaktiven Materials eindämmen. Die GNEP habe auch die weltweite Klimaveränderung im Auge, sagte Sell: »Kein vernünftiger Mensch, der die Politik gegen den Treibhauseffekt forcieren will, wird leugnen können, dass Atomkraft eine wichtige Rolle spielen wird.«

Neben diesen beiden Etat-Posten wolle das Energieministerium für 2008 einen Topf von 9 Mrd. USD für Darlehensbürgschaften als finanzielle Unterstützung für Projekte bereitstellen, die neue Methoden zur Biotreibstoffproduktion, Kohleverbrennung, Kohlestoffabscheidung, Atomenergie und elektrischen Übertragung erforschen. Im Entwurf für das Haushaltsjahr 2007, den der Kongress noch verabschieden muss, sind in diesem Etat 4 Mrd. $ vorgesehen