Panorama

  • 24.10.2019

    Neue Photovoltaik-Sicherungen von Jean Müller

    Der Eltviller Spezialist für Schalt- und Schutzgeräte, Jean Müller, hat sein Portfolio von Photovoltaik-Sicherungen erweitert. Die NH-Sicherungseinsätze der Betriebsklasse gPV sind nun bei einer Bemessungsspannung von 1 500 V DC in Bemessungsströmen bis 500 A erhältlich.

    Weiterlesen
  • 23.10.2019

    HPS Home Power Solutions und Zollner Elektronik schließen Kooperationsvertrag

    HPS Home Power Solutions GmbH (HPS), der Berliner Anbieter von Energielösungen für Einfamilienhäuser, der den Wunsch nach unabhängiger Energie erfüllt, gab bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit der Zollner Elektronik AG geschlossen hat, die in Zukunft das HPS Produkt Picea fertigen wird.

    Weiterlesen
  • 23.10.2019

    Tüv Nord mit Lasertechnologie, internationalem Zertifizierungsschema und Digitalisierungslösungen auf der Husum Wind

    Aktuell befindet sich die Windenergiebranche im Umbruch. Der Boom aus den Jahren 2014 bis 2017 ebbt allmählich ab, neue Herausforderungen – wie die Umsetzung der Anforderungen des EEG 2017 – stehen vor der Tür. »Tüv Nord unterstützt die Betreiber mit innovativen Lösungen, damit die Nutzung der Windkraft zur Energiegewinnung zukunftsfähig bleibt«, so Silvio Konrad, Geschäftsführer bei Tüv Nord. Wie das konkret aussehen kann, zeigte Tüv Nord gemeinsam mit DMT auf der Husum Wind Fachmesse.

    Weiterlesen

  • 22.10.2019

    Onshore-Windenergieanlagen

    Von Rolf Rüdiger Cichowski (Hrsg.), Frank Fischer, 232 S., Din A5, Broschur, 1. Auflage 2019, VDE Verlag GmbH, ISBN 978-3-8007-4964-5, E-Book: ISBN 978-3-8007-4965-2.

    Weiterlesen
  • 21.10.2019

    Neue ABB-Schütze erfüllen Anforderungen von 1 500-V-DC-Systemen in Photovoltaikanlagen

    ABB hat neue kompakte und effiziente Schütze auf den Markt gebracht, die Photovoltaikkraftwerke in die Lage versetzen, eine 1500-V-DC-Architektur zu installieren. Die neuen Schütze der Baureihe GF bis 1 500 V DC erfüllen erstmalig die neue IEC-Gebrauchskategorie für Solaranwendungen DC-PV3 und erweitern das Angebot an Lösungen im Umfeld der Spannungsebene 1 500 V DC.

    Weiterlesen
  • 21.10.2019

    Zusammenarbeit für zweiten förderfreien Solarpark

    BayWa r.e. und der norwegische Energiekonzern Statkraft setzen mit dem Abschluss eines 12-Jahres-PPAs für den Solarpark Don Rodrigo 2 ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Die neue 50-MWp-Anlage befindet sich auf einem 162 ha großen Gelände in der Nähe von Sevilla im Süden Spaniens. Sie ist weniger als 3 km vom Solarpark Don Rodrigo entfernt, der europaweit die erste Anlage dieser Größe ist, die vollständig ohne staat-liche Förderung auskommt.

    Weiterlesen

  • 18.10.2019

    Kostal Solar App mit dem Red Dot Award ausgezeichnet

    Die neue Kostal Solar App wurde mit dem Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019 ausgezeichnet. Die Jury bestehend aus 24 internationalen Experten hat dieses Jahr über 8 000 Einreichungen geprüft. Dabei überzeugte die Solar App durch hohe Designqualität, kreative Leistung und intuitive Handhabung.

    Weiterlesen
  • 18.10.2019

    Stadtwerke Lübben erproben Wasserstoff als chemischen Speicher in der Praxis

    Deutschland soll CO2-neutral werden. Und wie das geht, soll das kleine Lübben im Spreewald dem Rest der Republik vormachen. Als Teil des Reallabors Lausitz werden die Stadtwerke Lübben mit erneuerbaren Energien wie Windenergie Wasserstoff als chemischen Speicher in der Praxis erproben und im öffentlichen Nahverkehr einsetzen.

    Weiterlesen
  • 17.10.2019

    Bayernwerk nimmt E-Ladesäule mit Unterflurlösung in Pilotbetrieb

    Der stark steigende Ausbau von Ladeinfrastruktur stellt Kommunen, Planer und -Netzbetreiber vor große Herausforderungen. Dazu zählen zunehmend eingeschränkte Platzverhältnisse, das Ziel einer stadtbildkonformen Architektur sowie Sicherheitsbedenken bei der Aufstellung von Anschlussschränken.

    Weiterlesen
  • 16.10.2019

    Brennerei will Gin nachhaltig mit Wasserstoff erzeugen

    Für das Projekt „HySpirits“ wurden vom britischen Ministerium für Wirtschaft, Energie und Industriestrategie (BEIS) Fördermittel in Höhe von 148 600 £ für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie zur Entwicklung von Technologien vergeben, mit denen die Orkney Distillery Wasserstoff als Brennstoff zur Dekarbonisierung des Destillationsprozesses verwenden kann.

    Weiterlesen

Seiten