Top 10: Das haben Sie bei uns gelesen

Auch bei den Sozialen Medien freuen wir uns über ein stetiges Wachstum: Hier ist unsere Follower-Entwicklung bei Twitter zu sehen. (Grafik: Twitter)
Auch bei den Sozialen Medien freuen wir uns über ein stetiges Wachstum: Hier ist unsere Follower-Entwicklung bei Twitter zu sehen. (Grafik: Twitter)
06.01.2015

Bevor wir so richtig ins neue Jahr starten, wollen wir noch einen kleinen Blick auf das letzte werfen. Wir haben uns angesehen, welche Artikel Sie, liebe Leser, auf unserer Webseite besonders häufig gelesen haben und stellen die Top-10 vor. Außerdem freuen wir uns über ein ansehnliches Besucherwachstum von über 6 % auf sonnewindwaerme.de.

2014 war für die Erneuerbare-Energien-Branche kein einfaches Jahr; das hat jeder gemerkt. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass trotz schrumpfender Märkte und vieler Unternehmenspleiten mehr Menschen den Weg zu uns gefunden haben. Da wir uns stetig weiter verbessern möchten, überprüfen wir natürlich regelmäßig, welche Themen von Ihnen besonders gerne gelesen werden. Welche Themen die Branche besonders beschäftigen, ist aber nicht nur für uns interessant.  Daher wollen wir mit unserer Artikel-Top-10 ein Stück dieser Informationen wieder an Sie zurückgeben.

Insolvenzen und große Windräder

Die bereits erwähnten Firmenpleiten finden sich auch in unserer Top 10 prominent wieder. Die spektakulärste Insolvenz 2014 war sicherlich die von Wagner Solar, die sich weit oben in unserer Liste findet. Weitere Nachrichten zur Insolvenz und der späteren Übernahme durch die niederländische Sanerink Gruppe finden sich zwar nicht in den Top 10 wieder, wurden aber ebenfalls überdurchschnittlich oft gelesen.

Den Leserrekord hält allerdings eine Nachricht, die schon fast ein Jahr alt ist. Im Januar 2014 berichteten wir über den Verlust eines Rotorblatts eines 6-MW Prototyps vom Typ Enercon E-126 in Rheinland Pfalz. Keine Nachricht wurde öfter gelesen! Sowohl bei dieser Meldung als auch dem Artikel zur ersten errichteten Vestas V164-8.0 mit 8 MW Leistung (Platz 9) handelt es sich um sehr große Windkraftanlagen, die besondere technische Herausforderungen mitbringen.

Das EEG dominiert

Dominiert wird unsere Top 10 allerdings von der EEG-Novelle. Mit der Kritik des Normenkontrollrates, den ersten Plänen zur Eigenverbrauchsabgabe oder aber verfassungsrechtlichen Bedenken an der EEG-Novelle findet sich kein Thema öfter unter unseren meistgelesenen Artikeln. Auch wenn 2015 keine weitere EEG-Novelle ansteht, das Thema wird uns weiter beschäftigen.

Hier das Ranking unserer zehn meistgelesenen Artikel.

1 - Enercon E-126 verliert Rotorblatt

2 - Wagner Solar insolvent

3 - Normenkontrollrat weist EEG zurück

4 - Deutsche Bank sagt zweiten „Solaren Goldrausch” voraus

5 - Vestas feuert fünf Manager

6 - Deutsche Dächer: Solarthermie schlägt Photovoltaik

7 - Gabriel plant EEG-Umlage auf solaren Eigenstrom, Rabatte für Industrie

8 - Umlage auf Eigenverbrauch verfassungskonform?

9 - Vestas hat erste V164-8.0 errichtet

10 - Frei programmierbare Universalregelung 

Jan Gesthuizen

Themen, die Sie interessieren könnten

Von links: Harald Rapp, AGFW; Dr. Bernhard Müller, Geschäftsführer Stadtwerke Marburg GmbH; Nadine Bernshausen, Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Stadtwerke Marburg GmbH; Pate Alexander Sauer, Stadtwerke Marburg GmbH; Rechtsanwalt Michael Köppl; AGFW-Geschäftsführer Werner Lutsch sowie Matthias Funk, Stadtwerke Gießen GmbH

Um Kommunen auf dem Weg zur Wärmewende Orientierung zu bieten, hat der Energieeffizienzverband AGFW die „Plattform Grüne Fernwärme“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Paten vor Ort – Kommunen und Stadtwerken, die Erfahrung im Betrieb von Wärmenetzen haben – erhalten Bürgermeister und Dezernenten wichtige Impulse für die kommunale Wärmeplanung und die Dekarbonisierung der Wärmeversorgung.

Die Wärmepumpe ist die Heizung der Stunde, die Nachfrage ist höher denn je. Um die umweltfreundliche Heizung in die Haushalte zu bringen, sind gut ausgebildete Fachkräfte zwingend notwendig.

Der Netzausbau für eine klimafreundliche und sichere Stromversorgung geht weiter: Mit dem Antrag auf Bundesfachplanung startet Amprion im Spätsommer 2022 das Genehmigungsverfahren für die Erdkabelverbindungen von Korridor B bei der Bundesnetzagentur und stellte nun den favorisierten Verlauf des Projekts vor.

Überblick über den Aufbau der Szenariovarianten im HydroConnect-Projekt

Wasserkraft ist ein wesentlicher Bestandteil des norwegischen Energiesystems. Im Rahmen des HydroConnect-Projekts wird untersucht, ob und wie die norwegische Wasserkraft einen Beitrag zum Klimaschutz in Europa leisten kann.