Sportpark rüstet auf Pellets um

<i>Vier Pelletkessel heizen den Sportpark Rodenbach.
<br>Foto: Ökofen</i>
Vier Pelletkessel heizen den Sportpark Rodenbach.
Foto: Ökofen

Fortan versorgen vier Pelletskessel von Ökofen mit einer Leistung von insgesamt 224 kW die Rodenbacher Sportler mit Wärme. Stefan Geiger, Betreiber des Sportparks, hofft, seine jährlichen Heizkosten so auf ein Drittel reduzieren zu können. Bisher benötigte er für den 3.500 m² großen Sportpark jährlich rund 30.000 l Heizöl. Knapp 200.000 € investierte er in die Modernisierung des kompletten Heizsystems.Planung, Einbau und Installation der Anlage übernahm die Firma Kotyza Haustechnik aus Freigericht-Bernbach.