Pelletswerk Oberhonnefeld eingeweiht

Etwa 30 Gäste waren der Einladung der Westerwälder Holzpellets GmbH gefolgt - unter ihnen der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering. Begeistert war Hering von der kompakten Bauweise und der Energieeffizienz des Pelletswerkes und er begrüßte, das durch das Werk zehn Arbeitsplätze entstanden sind.

Dank der Zusammenarbeit des Sägewerkes van Roje und der Westerwälder Holzpellets kann der vor Ort anfallende Rohstoff direkt verarbeitet werden und in das Vertriebsnetzwerk der Westerwälder Holzpellets GmbH geliefert werden. Ein entscheidender Standortvorteil ist die Nähe zur Autobahn A3. Das Werk der EPO kann jährlich etwa 40.000 t Holzpellets produzieren. Damit wird bei heutigem Haushaltswärmeverbrauch die Wärmeversorgung von etwa 10.000 Haushalten mit zirka 40.000 Bewohnern sichergestellt.