Aus Biomüll wird Biogas

Logo des Projektes UrbanBiogas.
Logo des Projektes UrbanBiogas.
01.04.2014

Das EU-Projekt UrbanBiogas erforscht, wie Gemeinden städtischen Abfall in Biomethan umwandeln können. Dabei sollen fünf marktreife „Waste to Biomethane“-Konzepte für fünf europäische Städte entwickelt werden.

Bei dem Projekt UrbanBiogas arbeiten unter der Leitung von WIP Renewable Energies elf Projektpartner daran, in den Städten Zagreb (Kroatien), Graz (Österreich), Gdynia und Rzeszów (Polen), Valmiera (Lettland) und der portugiesischen Gemeinde Abrantes Biogas aus Abfall herzustellen, das ins Erdgasnetz eingespeist werden oder zum Betrieb von Erdgasfahrzeugen eingesetzt werden kann. UrbanBiogas wird im Rahmen des „Intelligent Energy for Europe“-Programmes von der Europäischen Kommission unterstützt. Für das Projekt schulten Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) die Verantwortlichen in den fünf Partnerstädten. Neben den technischen Aspekten der Herstellung und Aufbereitung von Biomethan lernten die Teilnehmer auch Wichtiges über Finanzierung und die Wertschöpfungskette.

UrbanBiogas läuft nun bereits seit drei Jahren und bald wollen die beteiligten Städte die erarbeiteten Konzepte in die Praxis umsetzen. Michael Beil, IWES-Experte für Gasaufbereitung und Gaseinspeisung, erklärt: „Gemeinsam mit den Arbeitsgruppen unserer Projektpartner ist es uns gelungen, Konzepte zu entwickeln, die die Reststoffpotenziale in der jeweiligen Region ausschöpfen und die sowohl technisch als auch wirtschaftlich umsetzbar sind.“

Konkrete Pläne wurden bisher noch nicht von allen Städte veröffentlicht, doch die lettische Stadt Valmiera möchte zum Beispiel im nächsten Jahr mit der Planung für eine Biogasanlage beginnen, die anfallende organische Reststoffe und Grünschnitt für die Stromproduktion nutzen soll. Mit den insgesamt 10.000 t Abfall ließen sich so vermutlich 3.000 MWh Strom pro Jahr erzeugen. Auch die Höhe der Finanzierung steht fest. Für die Anlage sind 2 Mio. € eingeplant.

Tanja Peschel