20 Prozent bis 2020 verbindlich

Die Regierungschefs der 27 Mitgliedsstaaten beschlossen heute ein verbindliches Ziel von 20 % erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch der Europaischen Union bis zum Jahr 2020. Damit folgten sie dem Vorschlag der Kommission. Während sie sich über das Ziel schon länger einig waren, wurde über die Verbindlichkeit bis zum letzten Moment gestritten. Komissionspräsident Jose Manuel Barroso und Angela Merkel, die dieses Ziel unterstützt haben, sind des Lobes voll über ihren Erfolg.

Uwe Brechlin, Mitarbeiter der European Solar Thermal Industry Federation (Estif) ist sehr positiv überrascht. Er hatte einem verbindlichen Ziel wenig Chancen eingeräumt, da die Entscheidung einstimmig sein musste. "Angela Merkel hat diese Entscheidung sehr gepusht. Ohne die deutsche Ratspräsidentschaft hätte es sicher anders ausgesehen".

Spiegel Online berichtet jedoch skeptisch über die Entscheidung. Die harten Verhandlungen stünden noch bevor, heißt es. Denn bisher sei noch nicht geklärt, was genau in den jeweiligen Ländern geschehen müsse.