WKN verkauft Projekte

Das Unternehmen gehört der Allianz-Gruppe an und investiert in erneuerbare Energien. Nach der Übernahme des ersten ausländischen WKN-Projektes Francofonte (Sizilien), der Ende 2005 an die Allianz ging, und dem Verkauf des deutschen Windparks Freyenstein Mitte des Jahres 2006 ist dies die dritte gemeinsame Transaktion beider Unternehmen. Das Windenergie-Portfolio der Allianz umfasst nun 116 MW, die entweder bereits in Betrieb sind oder derzeit errichtet werden.

Außerdem verkaufte WKN kurz vor dem Jahresende die Rechte an mehreren internationalen Windparks. Investor ist die dänische Eurotrust A/S. Insgesamt umfassen die Projektrechte 245 MW an zu installierender Leistung. Die Standorte befinden sich in Spanien, Polen und Italien. In der spanischen Region Andalusien wird der Windpark Cortijo de Guerra (41 MW) gebaut. Zur gleichen Zeit sollen in der polnischen Region Ostpommern 51 MW im Windpark Karcino errichtet werden. Beide Projekte sind vollständig genehmigt. Zwei weitere Projekte auf Sizilien befinden sich in der Abschlussphase der Genehmigung.