Wind war wichtigste Energiequelle im Dezember

Foto: dpa
Foto: dpa
05.01.2016

Die Windstromproduktion in Deutschland hat 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 66 % zugelegt. Im Dezember war Windstrom erstmals die wichtigste Energiequelle im deutschen Strommix.

2015 war für die Windenergie ein Jahr der Rekorde. Die Windräder zwischen Nordsee und Alpen erzeugten insgesamt 85,4 Mrd. kWh Strom und steigerten damit ihre Leistung um 66 % im Vergleich zum Vorjahr.

Kurz vor Weihnachten sorgte zudem das Sturmtief Bjarni für einen neuen Windstromrekord. Die Windkraftanlagen in Deutschland speisten am 21. Dezember mit einer Leistung von circa 32,6 Mio. kW Strom ins Netz ein. Das war mehr als jemals zuvor.

Der Dezember war für die Windenergie mit insgesamt 12,7 Mrd. kWh erzeugter Leistung nicht nur der ertragreichste Monat aller Zeiten, Wind wurde auch zur wichtigsten Energiequelle im Strommix und überholte erstmals die Braunkohle (11,1 Mrd. kWh). Der bisherige Rekordmonat war der November 2015 mit rund 11,3 Mrd. kWh.

2015 war für Deutschland ein Rekordjahr in Sachen Windstromproduktion. (Quelle: strom-report.de)

Katharina Garus / Strom-Report

Google+