Pen y Cymoedd vollständig in Betrieb

Pen y Cymoedd ist gegenwärtig das größte Onshore-Windprojekt von Vattenfall. (Foto: Vattenfall)
Pen y Cymoedd ist gegenwärtig das größte Onshore-Windprojekt von Vattenfall. (Foto: Vattenfall)
08.05.2017

Der Onshore-Windpark „Pen y Cymoedd“ in Wales hat seinen Vollbetrieb aufgenommen. Dies gab Betreiber Vattenfall bekannt. Nach der Installation der letzten Turbine Anfang März wurden die 76 Windenergieanlagen schrittweise in Betrieb genommen.

Vattenfall befindet sich auf einem Weg hin zu klimaschonenden Energielösungen. Der jüngst vollständig funktionsfähig gewordene Onshore-Windpark „Pen y Cymoedd“ stellt auf diesem Weg einen wichtigen Meilenstein dar, wie Gunnar Gruebler, Senior Vice President und Leiter des Geschäftsbereiches Wind des Unternehmens betont.

„Pen y Cymoedd“, unweit der walisischen Hauptstadt Cardiff gelegen, besteht aus 76 Onshore-Windenergieanlagen des Typs Siemens SWT-3.0-101. Der Park soll mit seinem erwarteten Stromoutput von jährlich 700 GWh 300.000 t CO2 in jedem Jahr einsparen.

Am Standort des Onshore-Projektes plant Vattenfall auch den bislang größten Batteriespeicher der Unternehmensgeschichte. Die Arbeiten an dem 22-MW-Speicher sollen bis 2018 abgeschlossen sein. Nach Fertigstellung wird er im Rahmen des so genannten EFR-Service (Enhanced Frequency Response) zur Stabilisierung des britischen Stromnetztes beitragen. Vattenfall hatte hierfür im Sommer 2016 vom staatlichen britischen Übertragungsnetzbetreiber „National Grid“ den Zuschlag erhalten.

Vattenfall betreibt gegenwärtig On- und Offshore-Windparks mit einer Gesamtleistung von 2,5 GW und produzierte damit im vergangenen Jahr etwa 6 TWh. Bis 2018 ist geplant die Kapazität mit Investitionen in Höhe von zwei Milliarden Euro noch weiter merklich auszubauen.

Philipp Kronsbein / Vattenfall

Google+