E.ON übernimmt Vortex

07.05.2018

Mit dem Ziel die eigene Position auf dem deutschen Markt zu stärken übernimmt E.ON Climate & Rnewables die nationalen Aktivitäten der kasseler Vortex Energy. Das Unternehmen verfügt gegenwärtig über eine 300‑MW-Projekt‑Pipeline sowie eine ganze Reihe Projekte in der frühen Planungsphase.

Seit 2004 entwickelt, realisiert und betreibt Vortex Onshore-Windparks in Deutschland. Nun verhilft die Projektpieline des Unternehmens mit einem Volumen von 300 MW E.ON seine Aktivitäten in Bau und Betriebsführung auf dem deutschen Markt weiter auszubauen.

E.ON verschafft sich mit der Übernahme Zugang zu dem Know-How der Hessen. Für Vortex Energy ist mit der Übernahme die Sicherheit verbunden die Pipeline erfolgreich zu realisieren und nachhaltig im Markt zu wachsen.

Vortex wird ihr Geschäft von Kassel aus mit unverändertem Marktauftritt weiterführen. Mit der Vortex Energy Deutschland GmbH gehen 30 Mitarbeiter auf E.ON über. Die Aktivitäten der Vortex Energy Gruppe in Polen und Belgien sind nicht Bestandteil der Übernahme. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständige Kartellbehörde.

Philipp Kronsbein / E.ON