EnBW steigt in französischen Onshore-Markt ein

18.06.2018

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG will mit dem Onshore-Windgeschäft in Frankreich das internationale Engagement im Bereich der Erneuerbaren Energien ausbauen. Die in Gründung befindliche EnBW Energies Renouvelables SAS soll in Frankreich Windparks an Land selbst und in Kooperationen entwickeln.

Der französische Markt biete viel Potenzial für Erneuerbare Energien, betont Dirk Güsewell, Leiter Erzeugung Portfolioentwicklung bei der EnBW: „Wir wollen in Frankreich organisch und eventuell auch anorganisch im Bereich Wind Onshore und Photovoltaik wachsen.“ Als Directeur Général der neuen Geschäftseinheit wurde Philippe Vignal bestellt. Er kenne den französischen Windenergie-Markt seit über 15 Jahren, teilt das Unternehmen mit. Bereits 2001 hat Vignal eine Projektierungsgesellschaft für Windkraft-Anlagen mitgegründet. Insgesamt hat er nach Angaben von EnBW die Entwicklung und Finanzierung sowie den Bau und Betrieb von insgesamt 25 Windparks in Frankreich mitverantwortet.

Der Jurist war Geschäftsführer für Onshore-Windkraft und entwickelte seinen ehemaligen Arbeitgeber zu einem der französischen Top Player. Philippe Vignal sagt: „Ich freue mich sehr auf meine neue berufliche Herausforderung. Für den Aufbau unseres französischen Windkraftgeschäfts sind die Expertise und Schlagkraft von EnBW beste Voraussetzungen. Wir akquirieren bereits und haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt.“

SW&W / EnBW