Axpo schließt Volkswind-Übernahme ab

19.10.2015

Axpo hat von den europäischen Behörden die Genehmigung für den definitiven Kauf der Volkswind GmbH erhalten. Bereits im Juli hatte Axpo die Übernahme von Volkswind bekannt gegeben.

Nun ist die Übernahme definitiv vollzogen: Die Fusionskontrollbehörden haben dem Kauf zugestimmt. Axpo übernimmt von Volkswind insgesamt 29 in Betrieb stehende Windparks mit einer Gesamtleistung von 145 MW und erwirbt eine bedeutende Projektpipeline in Frankreich und Deutschland. Davon haben 460 MW bereits eine Baugenehmigung, weitere 2.740 MW befinden sich in verschiedenen Entwicklungsstadien. Axpo will die gesamte Belegschaft von Volkswind übernehmen.

Christoph Sutter, Leiter Division Neue Energien bei Axpo, zeigt sich erfreut: „Die Akquisition ist für uns ein ganz entscheidender Schritt im Ausbau unseres Geschäfts mit erneuerbaren Energien. Axpo steigt dadurch in ein neues Geschäftsfeld ein: Mit der Entwicklung und dem Bau von Windparks werden wir in Zukunft unsere Wertschöpfung klar erhöhen können. Zusammen mit der Erfahrung, über die Axpo europaweit im Windparkmanagement bereits verfügt, sind wir nun ausgezeichnet aufgestellt.“

Katja Stommel, CEO Volkswind, kommentiert: „Der nun erfolgte Zusammenschluss mit Axpo ist ein großer Erfolg für uns. Wir haben den besten Partner gefunden, um Volkswind auf den nächsten Level zu bringen und das Potenzial des Unternehmens vollständig nutzen zu können.“

Katharina Garus / Axpo

Google+