Neuer Leitfaden soll den Wärmepumpen-Einbau erleichtern

Die Effizienz des hydraulischen Systems ist entscheidend für die Effizienz der Wärmepumpe. Zur Anlagenkonzeption hat der BWP daher einen Leitfaden herausgegeben. (Symbolfoto: Bundesverband Wärmepumpe e. V.)
Die Effizienz des hydraulischen Systems ist entscheidend für die Effizienz der Wärmepumpe. Zur Anlagenkonzeption hat der BWP daher einen Leitfaden herausgegeben. (Symbolfoto: Bundesverband Wärmepumpe e. V.)
17.08.2016

Der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP) hat den „Leitfaden Hydraulik“ veröffentlicht, der Installateuren und Planern die Anlagenkonzeption erleichtern soll.

Wärmepumpen werden immer beliebter. Damit diese jedoch wirklich effizient arbeiten, muss die Anlagenhydraulik funktionieren und die Wärmepumpe auf das System abgestimmt sein. Die sorgfältige Planung, Auslegung und Installation ist also besonders wichtig, vor allem bei modernen Heiztechnologien, deren Wirtschaftlichkeit stark von der Systemtemperatur abhängt.

Weniger Fehlerquellen durch Standardisierung

„Da liegt es doch auf der Hand, den Einbau von Wärmepumpen immer weiter zu standardisieren. Auch Installationsbetriebe, die sich erst seit kurzem mit Erneuerbaren Energien beschäftigen, wissen so, welche Hydrauliken sich bewährt haben“, so Karl-Heinz Stawiarski, Geschäftsführer des BWP.

Aus diesem Grund wurde vom Ressort Technik des BWP unter der Leitung von Egbert Tippelt von Viessmann den Hydraulik-Leitfaden entwickelt. Dieser richtet sich an Installateure und Planer und soll als Hilfestellung bei der Erarbeitung von Anlagenkonzeptionen dienen. Darin finden sich elf verschiedene Schemata, um Wärmepumpen in verschiedene Heizsysteme zu integrieren, von der Wärmepumpe mit einem ungemischten Heizkreis und Trinkwassererwärmung bis hin zum komplexen System mit Swimming Pool. Auch eine kurze Berechnungshilfe für die einzustellenden Volumenströme findet sich im Leitfaden.

Dazu Karl-Heinz Stawiarski: „Baukastensysteme sind im Trend der Zeit, die Autoindustrie war da richtungsweisend. Wir wollen das Handwerk motivieren, von individuellen Einzellösungen abzusehen und sich stattdessen diese Standards zu eigen zu machen. Dahinter steckt die Erfahrung der deutschen Wärmepumpen.“

Den 32-seitigen Leitfaden Hydraulik können Sie auf der Webseite des BWP herunterladen.  

Tanja Peschel / BWP