Solarthermie- Großanlagen als Kit

Der Opticube, ein einfach aufzubauendes modulares Solarthermie-System. (Foto: Sunoptimo)
Der Opticube, ein einfach aufzubauendes modulares Solarthermie-System. (Foto: Sunoptimo)
24.02.2016

Opticube ist ein modulares Kit für Freiflächen-Solarthermieanlagen mit einer Fläche zwischen 30 und 3.000 m², das ohne spezielles Equipment oder Training aufgestellt werden kann.

Laut Sunoptimo, dem Hersteller des Opticube, ist das System durch die modulare Bauweise sehr einfach zu installieren und zu transportieren. Einsatzgebiete beinhalten die Heißwasseraufbereitung für Reinigungsservices und Wohnprojekte, aber auch kurzfristige Einsätze, wie beispielsweise Festivals oder humanitäre Hilfslager.

Das Solarthermie-Kit besteht aus einem Betonfuß, auf dem sich ein Container mit allen hydraulischen Komponenten der Anlage befindet. Am Container ist das Montagesystem angebracht, auf dem pro Modul 30 bis 300 m² Solarkollektoren installiert werden können.

Im gedämmten 20-Fuß-Container sind alle hydraulischen Komponenten bereits vorinstalliert. Außerdem können verschieden große Wassertanks mit Volumina zwischen 1.500 und 9.000 Litern darin verbaut werden, die als Energiespeicher genutzt werden. Zusätzlich befinden sich darin ein Optiflow drainback System mit einem dazugehörigen Tank, eine Frischwasserstation, Pumpen und die Kabel für den Regler. Die vertikalen Solarkollektoren, die beim Opticube zum Einsatz kommen, werden auch von Sunoptimo hergestellt und können in vier oder fünf Reihen auf den Stahl- und Aluminiumgestelle installiert werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Sunoptimo.

Tanja Peschel

Google+