Otti-Symposium in neuem Gewand

Das Otti Symposium Thermische Solarenergie findet jährlich im Kloster Banz in Bad Staffelstein statt. (Foto: Jan Gesthuizen)
Das Otti Symposium Thermische Solarenergie findet jährlich im Kloster Banz in Bad Staffelstein statt. (Foto: Jan Gesthuizen)
25.01.2016

Das Otti-Symposium thermische Solarenergie ist eines der wichtigsten Events der Solarthermiebranche. Dieses Jahr wird es allerdings einige Änderungen geben.

Im Gegensatz zum sonst üblichen Rhythmus wird es diesen April das erste mal keine Parallelsitzungen mehr geben. Bisher fanden in der Regel am Donnerstag parallele Sitzungen zu den Themen „Markt“ und „Simulationssoftware“ statt.

Dieses mal wird der Themenkomplex Markt direkt am Mittwoch, dem ersten Tag des Symposiums behandelt und direkt hinter den Bericht aus der Politik gestellt. Für die Politik wird Ministerrat Frank Heidrich aus dem BMWi erwartet. Er ist dort für die Abteilung Wärme und Effizienz in Gebäuden, Forschung tätig.

Statt der Parallelsitzung soll es in diesem Jahr sogenannte Thementische geben. Diese werden jeweils von einem Experten geleitet, die für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.  Folgende Thementische sind geplant:

  • Thementisch 1: Qualitätssicherung, Prüfung und Zertifizierung (Experte: Harald Drück)
  • Thementisch 2: Solare Integration Gebäude (Experten: Florian Lichtblau und Peter Braun )
  • Thementisch 3: Marktchancen Prozesswärme (Experte: Bastian Schmitt)
  • Thementisch 4: ErP und Labeling (Experte: Ulrich Fritzsche)
  • Thementisch 5: Exportstrategien (Expertin: Bärbel Epp)
  • Thementisch 6: Thermische Schichtung von Wärmespeichern (Experte: Michael Haller)

 

Das Otti-Symposium Thermische Solarenergie findet von 20 bis zum 22. April in Bad Staffelstein statt. Das vollständige Programm finden sie auf der Webseite des Veranstalters.

Jan Gesthuizen

Google+