Kubischer Wärmespeicher von Sinoi

Der neue Wärmespeicher von Sinoi auf der Intersolar Europe. (Foto: Jan Gesthuizen)
Der neue Wärmespeicher von Sinoi auf der Intersolar Europe. (Foto: Jan Gesthuizen)
15.06.2015

Allerorten ist zu hören, der Wärme und der Strommarkt sollten weiter zusammenwachsen. Beim Rotorblattproduzent Sinoi passiert genau das. Er fertigt nun große Wärmespeicher und setzt dabei auf sein Fertigungsknow-how aus der Windindustrie.

Den neuen Speicher produziert das Unternehmen aus denselben Composite-Materialien, die in der Rotorblattfertigung zum Einsatz kommen. Der drucklose Speicher wird ab 2016 in verschiedenen Standardgrößen zwischen 2.500 und 5.000 Litern angeboten. Allerdings handelt denkt das Unternehmen auch schon weiter und möchte später auch deutlich größere Speicher anbieten.

Trotz seiner Größe kann der Sinus von zwei Handwerkern aufgestellt werden, da die Bauteile als Bausatz geliefert werden, die dann am Aufstellungsort verklebt werden. Die Bauteile bestehen aus einer doppelten Composite-Dämmschicht, zwischen der ein Isolationskern liegt. Welches Speichermaterial dabei zum Einsatz kommt, hängt jeweils davon ab ob der Sinus als Tages-, Wochen- oder Saisonalspeicher genutzt werden soll.

<

Neben Composite-Materialien kommt ausschließlich Edelstahl zum Einsatz, etwa für den Wärmetauscher. Damit soll eine Lebenszeit von 30 Jahren und mehr garantiert werden.

Dank seiner kubischen Bauform kann der Sinus auch Raum sparend an Wänden oder Ecken aufgestellt werden. An der Frontseite kann zudem optional ein Revisionsdeckel angebracht werden.

Jan Gesthuizen