Pressemitteilung

sonnen öffnet sonnenFlat einmalig für alle sonnenBatterie-Modelle bis Jahresende

23.11.2017

Die sonnen Gruppe, weltweit führender Hersteller von Stromspeichern und Betreiber der größten Stromsharing-Plattform, öffnet die sonnenFlat für alle Modellgenerationen der sonnenBatterie. Der Teilnehmerkreis der sonnenFlat wird damit wie angekündigt auch für bestehende sonnenBatterie-Besitzer erweitert.

Nordex bietet neues Soundkonzept jetzt auch für Bestandsanlagen

23.11.2017

Für Anlagen der Generation Delta bietet die Nordex-Gruppe besonders für schallsensitive Standorte Lösungen an, die die Leistung der Turbinen bei gleichbleibender Schallemission steigert. Jetzt dehnt der Hersteller mit dem Lösungspaket „Xtended Power sound concept“ dieses Angebot auch auf Anlagen vom Typ N100/2500 und N117/2400 der Generation Gamma sowie für die Turbinen der Generation Delta als Nachrüstoption aus. Durch zwei unabhängig voneinander, sich ergänzende Produkte – Sound Mode Optimisation und Serrations - profitieren Kunden von deutlich reduzierten Schallleistungspegeln und können gleichzeitig den Ertrag der Anlagen um bis zu 13 Prozent erhöhen. Neben den beiden Produkten beinhaltet das Angebot auch eine standortspezifische Analyse des Potentials der Schallreduktion unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen. Auch eine eventuell von Verwaltungen geforderte neue Schallvermessung führt Nordex durch.

Erzeugung von erneuerbarem Erdgas kann verzehnfacht werden

23.11.2017

vDie Erzeugung von Biomethan in Deutschland kann bis im Jahr 2050 um gut das Zehnfache gesteigert werden, von heute 9 auf rund 100 Terawattstunden pro Jahr. Das ist das Ergebnis eines Strategiepapiers, das die Biogaspartnerschaft der Deutschen Energie-Agentur (dena) auf Basis von aktuellen Studien erarbeitet hat. Voraussetzung für den Ausbau ist, dass die Rahmenbedingungen für die Nutzung von Biomethan in den Sektoren Verkehr, Wärme und Strom verbessert werden. Biomethan entsteht durch die Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität und lässt sich wie Erdgas gut speichern und vielseitig nutzen. Als Quelle dienen Rest- und Abfallstoffe, tierische Exkremente und Energiepflanzen.

BELECTRIC stärkt Zusammenarbeit mit Luxcara und übernimmt Wartung und Betriebsführung von bestehenden PV-Kraftwerken in Frankreich

23.11.2017

BELECTRIC France S.a.r.l. und Luxcara mit Sitz in Hamburg weiten ihre Zusammenarbeit bei der Wartung & Instandhaltung (Operations & Maintenance, kurz O&M) von PV-Anlagen in Frankreich aus. Für drei weitere Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 25 MWp wurden langfristige Service-Verträgen unterschrieben. Die PV-Kraftwerke ergänzen und erweitern somit das Portfolio, das BELECTRIC bereits für Luxcara betreut, von bisher rund 38 auf insgesamt ca. 63 MWp. Darüber hinaus arbeiten Luxcara und BELECTRIC bereits seit vielen Jahren in Deutschland und Italien zusammen.

Der Bioenergie-Tag in Deutschland: Ab dem 23. November wird Deutschland rechnerisch allein durch Bioenergie versorgt

23.11.2017

ioenergie ist die bedeutendste erneuerbare Energiequelle in Deutschland. Etwa 59% der Energiebereitstellung aus erneuerbaren Quellen stammen aus der energetischen Nutzung von Biomasse im Wärme-, Strom- und Verkehrssektor. Um die oftmals übersehene Bedeutung der Bioenergie zu veranschaulichen, hat der Bundesverband Bioenergie (BBE) sie ins Verhältnis zur Gesamtenergienachfrage gesetzt. Demnach könnte Deutschland rechnerisch ab dem 23. November vollständig ohne Kohle, Öl und Gas ausschließlich mit biogenen Energieträgern zuverlässig und klimafreundlich versorgt werden.

BayWa r.e. verkauft 25 MW-Windpark in Montana an Con Edison

23.11.2017

BayWa r.e., globaler Projektentwickler und Service-Anbieter im Bereich erneuerbare Energien sowie Photovoltaik-Großhändler, hat den Windpark Big Timber Wind LLC in Montana, USA, an Con Edison Development (CED) verkauft. CED ist einer der größten amerikanischen Betreiber und Inhaber von Infrastrukturprojekten im Erneuerbare Energien-Sektor.

Gestiegene Effizienz: Feldtests bestätigen Potenzial von Wärmepumpen als wichtigster Heiztechnik der Zukunft

23.11.2017

Wärmepumpen können auch im Gebäudebestand effizient arbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE anhand von Feldtests der vergangenen zwölf Jahre. Auf einer wissenschaftlichen Tagung stellt das Forschungsinstitut erstmals die Daten der neuesten Langzeitbeobachtung vor. Im Vergleich zu einem früheren Projekt im Bereich der Bestandsgebäude hat sich die Effizienz der Luft/Wasser-Wärmepumpen um etwa 20 Prozent gesteigert. Auch aus diesem Grund baut das Fraunhofer ISE seine Wärmepumpen-Aktivitäten massiv aus, unter anderem mit einem Testlabor und verstärkter Forschung an Konzepten für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern.

Insolvenz der innowatio GmbH (Clean Energy Sourcing)

22.11.2017

Die Insolvenz der innowatio GmbH (Clean Energy Sourcing), Leipzig, droht bei zahlreichen Betreibern von Windenergie- und Biogasanlagen beträchtliche Zahlungsausfälle zu verursachen. Die innowatio GmbH ist einer der größten Direktvermarkter von Strom aus Windenergie und Biogas-Anlagen in Deutschland. Unabhängig davon, ob Anlagen-Betreiber kündigen oder mit der innowatio GmbH weiterarbeiten wollen: In beiden Fällen drohen juristische Fallstricke.

Fronius Ohmpilot erhält Auszeichnung für Innovationskraft

22.11.2017

Bei der Gewinnung und der Nutzung von erneuerbarer Energie rückt die Sektorenkopplung zunehmend in den Fokus. Um Synergien effizient zu nutzen, wachsen Elektrizität, Wärme und Mobilität näher zusammen. Der Solartechnik-Spezialist Fronius hat hierfür mit dem Fronius Ohmpilot eine Lösung entwickelt, mit der Überschussstrom effizient zur Warmwasseraufbereitung genutzt werden kann. Damit können Betreiber von Photovoltaik-Anlagen den Eigenverbrauchsanteil erheblich verbessern und Kosten reduzieren. Für den Regler hat Fronius vor kurzem, im Rahmen der polnischen Messe GreenPower, den MTP Gold Medal Award erhalten. Der Preis steht für die hervorragende Innovationskraft und verdeutlicht die Vorreiterrolle von Fronius bei der Entwicklung von Solartechnik.

Klimaschutz braucht die Wende im Wärmesektor

22.11.2017

In einem gemeinsamen Pressegespräch haben der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) und die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) heute mehr politisches Augenmerk für den Klimaschutz im Wärmebereich gefordert. „Wir brauchen nicht nur die Strom- oder Verkehrswende, sondern auch die Wärmewende Der Schlüssel dazu sind die Stadtwerke mit ihren Wärmenetzen", erklärt VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche.

Seiten

Google+