Pressemitteilung

BEE richtet erste Landesvertretung ein

28.11.2017

Am heutigen Dienstag wurde die erste Landesvertretung des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) für die Bundesländer Berlin und Brandenburg eingerichtet. „Die politische Gestaltung der Energiewende erfolgt nicht nur auf Bundesebene, sondern auch und gerade in den Ländern und den Kommunen. Wir freuen uns, dass der BEE über die Landesvertretung nun auch direkt auf Landesebene als Ansprechpartner zur Verfügung steht“, sagt Dr. Peter Röttgen, BEE-Geschäftsführer. Als Sprecher wurde Jan Hinrich Glahr, Regionalverband Berlin/Brandenburg des Bundesverband Windenergie, sowie als stellvertretender Sprecher David Wortmann, Berlin-Brandenburg Energy Network, heute vom BEE-Vorstand bestätigt.

Envision Energy stellt auf der WindEurope 2017 neue Windturbinen vor

28.11.2017

Envision Energy, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Energielösungen, gibt heute auf der WindEurope in Amsterdam die Veröffentlichung seines neuesten internationalen Produktportfolios bekannt, einschließlich der bislang größten Onshore-Windturbine des Unternehmens.

Mit Solarstromspeichern die Energiewende beschleunigen

27.11.2017

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. hat ein 10-Punkte-Papier zur weiteren erfolgreichen Markteinführung von Solarstromspeichern veröffentlicht, das der Politik als Richtschnur für die neue Legislaturperiode dienen soll. Bereits 75.000 Solarstromspeicher machen gegenwärtig in Deutschland preiswerten Solarstrom rund um die Uhr verfügbar und reduzieren den mit der Energiewende verbundenen Netzausbaubedarf.

Offshore-Windprojekt Rampion startet Stromerzeugung

28.11.2017

Der Offshore-Windpark Rampion im Ärmelkanal hat mit der Stromerzeugung begonnen. Wie E.ON mitteilt, wurde die erste Turbine in Betrieb genommen. 115 weitere Turbinen werden in den nächsten Monaten schrittweise an das Stromnetz angeschlossen.

Biogas in Niedersachsen: aktuelle Inventur liegt vor

28.11.2017

Mit 1.634 überwiegend landwirtschaftlichen Biogasanlagen, die über eine Bemessungsleistung von 890 MWel verfügen, nimmt Niedersachsen mit Bayern bundesweit eine Führungsrolle ein. Etwa 22 % des Biogasstroms in Deutschland werden von niedersächsischen Anlagen erzeugt, wodurch gut 2 Mio. Vierpersonenhaushalte mit erneuerbarem Strom versorgt werden können. Dies zeigt die aktuelle Inventur „Biogas in Niedersachsen“, die nunmehr in siebter Auflage im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz und des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V. erstellt wurde.

Ziel für 2017 erreicht: 5.000 StreetScooter bei Deutsche Post DHL Group im Einsatz

28.11.2017

Im April dieses Jahres als Ziel für Ende 2017 angekündigt, Ende November schon erreicht: Der weltweit führende Logistiker Deutsche Post DHL Group hat jetzt 5.000 StreetScooter in der Brief- und Paketzustellung im Einsatz. Die Bilanz nach 13,5 Millionen gefahrenen Kilometern ist für den Konzern sehr erfreulich: Die Elektrofahrzeuge, die über 300 Brems- und Anfahrvorgänge täglich an über 300 Tagen im Jahr bewältigen müssen, bewähren sich im harten Post-Alltag. Mehr noch: Sie verursachen 60 bis 80 Prozent weniger Kosten für Wartung und Verschleiß gegenüber vergleichbaren konventionellen Fahrzeugen. Zudem sparen die rund 3.700 StreetScooter des Typs WORK und die etwa 1.300 WORK L jährlich mehr als 16.000 Tonnen CO2 ein und leisten damit einen wichtigen Beitrag für mehr Klima- und auch Lärmschutz.

DESIGNETZ entwickelt die Blaupause für das Energiesystem von Morgen

27.11.2017

Heute wurde in Ibbenbüren im Kreis Steinfurt die Projektphase von DESIGNETZ gestartet. "Unser Ziel ist es, mit DESIGNETZ die Blaupause für die Energiewende zu entwickeln", betonte Hildegard Müller, Vorstand für Netz & Infrastruktur der innogy SE, bei der Auftaktveranstaltung. innogy ist Konsortialführer des Projekts und arbeitet mit 45 Partnern aus Energiewirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Stadtwerken zusammen. Aus 30 Einzelprojekten wie smarten Verteilnetzen, Energiespeichern oder digitalen Steuerungen soll bis zum Jahr 2020 ein innovatives Gesamtkonzept gebildet werden.

Senvion-geführtes Konsortium beantragt Horizont 2020 Förderung

27.11.2017

Senvion hat in Zusammenarbeit mit Partnern entlang der Wertschöpfungskette der Offshore-Windenergiebranche einen Projektvorschlag bei der Europäischen Kommission im Rahmen des Förderprogramms Horizont 2020 eingereicht. Aus dem Projektvorschlag gehen Investitionen im Umfang von mehreren hundert Millionen Euro in den europäischen Sektor für saubere Technologien hervor. Im Rahmen des Projekts "ReaLCoE" will das paneuropäische Konsortium unter Federführung von Senvion eine robuste, zuverlässige Offshore-Windenergieanlage der nächsten Generation im Leistungsbereich von über 10 MW entwickeln.

Folgeauftrag für Nordex aus der Türkei

24.11.2017

Die Nordex-Gruppe hat erneut einen Lieferauftrag in der Türkei gewonnen. Ab April 2018 wird der Hersteller neun Turbinen mit einer Leistung von zusammen 30 Megawatt in der Provinz Izmir errichten. Kunde ist das Bauunternehmen Umut Insaat, das mit diesem Auftrag das sechste Projekt mit Nordex in der Türkei realisiert.

SGS verleiht JinkoSolar das erste C2C-Zertifikat in China

23.11.2017

JinkoSolar gab bekannt, dass das Unternehmen mit dem Cradle-To-Cradle-Zertifikat („C2C“) von SGS, dem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren, ausgezeichnet wurde. Das ist das erste Mal, dass ein C2C-Zertifikat in China ausgestellt wurde. Die Ausstellung des Zertifikats verkörpert die Einhaltung eines hohen Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards durch die Produkte und Herstellungsprozesse von JinkoSolar und bekräftigt die Bemühungen von der Firma, umweltfreundliche und nachhaltige Verfahren in der Solarindustrie zu fördern.

Seiten

Google+