Pressemitteilung

Solar Fabrik liefert erste Module in die Türkei

24.05.2017

Bereits vor 14 Tagen wurden die ersten Einfuhrgenehmigungen vom türkischen Ministerium in Ankara ausgestellt. Jetzt werden die ersten Mengen an Photovoltaikmodulen der Solar Fabrik auf den Weg geschickt. Inhaber Christian Laibacher und Geschäftsleiter Dr. Oliver Klein, freuen sich über einen neuen Kundenstamm und die Aktivitäten in der Türkei.

“Vattenfall Energy Solutions” startet am EUREF

23.05.2017

Die Energieszene ist um ein Unternehmen reicher. Vattenfall hat seine Aktivitäten im Bereich der dezentralen Energieversorgungslösungen in einer neuen Gesellschaft – der Vattenfall Energy Solutions GmbH – gebündelt. Das neue Unternehmen spezialisiert sich auf individuelle Vor-Ort-Lösungen für Kunden aus Wohnungswirtschaft, Öffentlichen Einrichtungen, Gewerbe und Dienstleistungen. Vattenfall Energy Solutions geht bundesweit an den Start und bringt dabei die Kompetenz und Erfahrung aus dem mehr als 20-jährigen Geschäft mit dezentralen Energieanlagen in den bisherigen Vattenfall Kernmärkten Berlin und Hamburg ein. Hier wurden in den letzten Jahren mehr als 300 Anlagen mit individueller, klimafreundlicher und effizienter Technik konzipiert, gebaut und betrieben.

Georg Salvamoser Preis 2017 geht an Josef Jenni Energietechnik sowie an die Käserei Monte Ziego

23.05.2017

Die Gewinner des Georg Salvamoser Preises 2017 stehen fest. Aus einer Vielzahl hochrangiger Bewerbungen hat die Jury insgesamt drei Preisträger ausgewählt. Zwei mit jeweils 10.000 Euro dotierte Hauptpreise gehen an den Solarpionier Josef Jenni (Oberburg, Schweiz) für das Projekt „100% solarbeheiztes Mehrfamilienhaus“ sowie an Martin Buhl, Inhaber der Käserei „Monte Ziego“ (Teningen) für sein Engagement auf dem Weg zur ersten Nullenergie-Käserei Deutschlands. Einen Sonderpreis JUNGE ENERGIE (5.000 Euro) erhält das junge Team von prosumergy in Kassel für die Entwicklung von Mieterstrommodellen. Der Georg Salvamoser Preis wird gemeinsam von der Stadt Freiburg und der Georg-Salvamoser-Stiftung ausgelobt.

LUXCARA erweitert sein Windportfolio in Norwegen um 263 MW

23.05.2017

LUXCARA hat erneut ein umfangreiches Portfolio aus Windkraftanlagen im Süden Norwegens erworben. Die Windparks befinden sich in der Region Bjerkreim, welche sehr gute Windbedingungen bietet und werden eine Kapazität von insgesamt 262,8 MW aufweisen. Damit erweitert LUXCARA sein Portfolio europäischer Solar- und Windkraftanlagen auf eine Gesamtleistung von knapp 800 MW.

LG Solar präsentiert neue Hochleistungsmodul-Serie NeON R auf der Intersolar

23.05.2017

Gerade in diesen Zeiten kommt es darauf an, einen finanziell und technologisch starken Modullieferanten zu haben. Um seinem Ruf als zuverlässiger Technologiepartner für den Handel sowie Treiber der hiesigen Energiewende gerecht zu werden, intensiviert der Elektronik- und Solarspezialist LG Electronics seine Anstrengungen im Bereich Forschung und Entwicklung: Auf der Intersolar 2017, die vom 31. Mai bis zum 2. Juni in München stattfindet, stellt LG Electronics mit der Serie NeON R ein neues Hochleitungsmodul vor. Mit einer Leistung von bis zu 365 Watt (60 Zellen) bildet das NeON R die neue Speerspitze im Produktportfolio des Solarspezialisten. Sein Qualitätsversprechen untermauert der global agierende Technologiekonzern mit einer 25-jährigen Produktgarantie. Im Zuge dessen klassifiziert LG Solar auch die gesamte Modellpalette seiner Module neu – von den Einstiegs- über die gehobenen Standard- bis hin zu den Spitzenprodukten.

sonnen bietet kostenlose Smart Meter für Besitzer von Photovoltaik-Anlagen

22.05.2017

Mit neuen Stromtarifen macht sonnen den Wechsel in die sonnenCommunity noch attraktiver, auch für diejenigen, die noch gar keinen Stromspeicher haben. Im Rahmen des Tarifs "sonnenStrom solar" erhalten Besitzer von PV-Anlagen kostenlose Smart Meter im Wert von je 800 Euro.

Daimler legt Grundstein für eine der größten und modernsten Batteriefabriken der Welt

22.05.2017

Mit der Grundsteinlegung für eine der größten und modernsten Batteriefabriken setzt die Daimler AG neue Maßstäbe in der internationalen Automobilindustrie und geht den nächsten Schritt in der Elektrooffensive.

Bewerbungsstart für Nachwuchsprogramm zur Elektromobilität

22.05.2017

DRIVE-E ist das Nachwuchsprogramm für Studierende zum Thema Elektromobilität und wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer‐Gesellschaft initiiert. Es richtet sich an Studierende, die sich mit den unterschiedlichen Facetten der Elektromobilität beschäftigen und sich vorstellen können, einen Beruf daraus zu machen. Das DRIVE-E-Programm besteht aus zwei Elementen: der DRIVE-E-Akademie und den DRIVE-E-Studienpreisen. Das Programm wird von den Innovationsberatern der VDI Technologiezentrum GmbH organisiert. Studierende aus ganz Deutschland können sich ab sofort und bis zum 1. August 2017 online bewerben.

BayWa r.e. präsentiert aktuellen Energiereport und bietet umfangreiches Vortragsprogramm

Foto: BayWa r.e.

BayWa r.e. ist in diesem Jahr erneut mit einem Stand auf der Intersolar Europe in München vertreten. Vom 31. Mai bis zum 2. Juni präsentiert das Unternehmen am Stand A3.175, A3.180 sein umfangreiches Produkt- und Serviceportfolio im Bereich Photovoltaik und lädt interessierte Messebesucher zu einem vielseitigen Vortragsprogramm ein. Darüber hinaus veröffentlicht BayWa r.e. zur Intersolar eine neue Ausgabe der Studienreihe „Energiereport Deutschland“.

12.05.2017

Bundesnetzagentur veröffentlicht Ausschreibungsergebnisse für Onshore-Windenergie

19.05.2017

Heute hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde für die Onshore-Windenergie veröffentlicht. Für das Ausschreibungsvolumen von 800 Megawatt (MW) wurden 256 Gebote mit einem Volumen von 2.137 MW abgegeben. Davon wurden 70 Projekte mit einem Volumen von 807 MW bezuschlagt. Der durchschnittliche Zuschlagswert lag bei 5,71 Cent/Kilowattstunde. Lediglich zwölf Gebote wurden vom Verfahren ausgeschlossen. 96 Prozent des Zuschlagsvolumens entfallen auf Bürgerenergiegesellschaften. Aufgrund der mehrfachen Überzeichnung hat sich das Ausschreibungsverfahren als ausgesprochen wettbewerblich erwiesen.

Seiten

Google+