Younicos und Panasonic realisieren MW-Speicher in USA

Y.Cube-Installation in Denver im US-Staat Colorado (Foto: Younicos)
Y.Cube-Installation in Denver im US‑Staat Colorado (Foto: Younicos)
18.04.2017

In Denver im US-Staat Colorado hat Younicos gemeinsam mit Panasonic einen Lithium-Ionen-Speicher mit 1 MW Leistung und 2 MWh Kapazität installiert. Ziel des Projektes ist eine Optimierung von Netzstabilität und Versorgungssicherheit.

Das System besteht aus insgesamt vier Y.Cubes, der Container-Lösung des Berliner Speicherspezialisten. Mit dem Partner Panasonic sowie dem örtlichen Energieversorger Xcel Energy realisierte Younicos an der Peña Station NEXT in Denver ein Microgrid für die Anwendung im gewerblichen und industriellen Bereich. Vor Ort erzeugen eine 1,6-MW-PV-Dachanlage sowie eine 259-kW-Anlage in unmittelbarer Nachbarschaft Solarstrom, der mit Hilfe des Speicher optimal genutzt werden soll. Dazu biete der Batteriespeicher verschiedene Dienstleistungen zur effizienten Integration des PV-Stroms ins Netz von Xcel Energy, berichtet Younicos. Dazu gehören unter anderem Frequenzregulierung, Glättung von Einspeisegradienten, Energiearbitrage und Backup-Power.

„Das PV-plus-Storage-System steht im Zentrum einer neuen intelligenten und vor allem nachhaltigen Entwicklung, sowohl auf dem 400 Hektar großen Panasonic-Gelände selbst als auch für ganz Denver“, so Jamie Evans, Geschäftsführer der Energy Solutions Group bei Panasonic Enterprise Solutions Company. Stephen L. Prince, CEO von Younicos, beotont: „Mit diesem Projekt demonstrieren wir gemeinsam mit Panasonic den praktischen Nutzen unseres Plug-and-Play-Y.Cube-Systems für industrielle und gewerbliche Anwendungen.“ Beide Unternehmen seien von den Vorteilen überzeugt, die das Solar-plus-Storage-Konzept für verschiedene Anwendungsbereiche biete. Von diesem Projekt werde das gesamte lokale Netz enorm profitieren, so Prince.

Ralf Ossenbrink / Younicos

Google+