Schwimmendes PV-Projekt in den Niederlanden

05.04.2018

Hanwha Q CELLS wird die bisher größte schwimmende Photovoltaikanlage der Niederlande mit Modulen ausstatten. Das Projekt mit 1,85 MW Leistung wurde im Rahmen des niederländischen SDE+ Programms zur Förderung einer nachhaltigen Energieerzeugung entwickelt. Die Solaranlage soll zwischen April und Juni 2018 auf einem Stausee im zentral gelegenen Lingewaard errichtet werden.

Bei Inbetriebnahme wir die Anlage eine Wasserfläche von rund 15.800 m2 abdecken. Als Unterkonstruktion dienen schwimmende Pontons des französischen Anbieters Ciel et Terre, Wechselrichter und Leistungsoptimierer werden von SolarEdge geliefert. Mit einer Nennleistung von 1,85 MW soll das Kraftwerk jährlich über 1.750 MWh sauberen Strom produzieren und ins Netz einspeisen. Das Solarkraftwerk in Lingewaard wird nach Angaben der beteiligten Unternehmen die erste große kommerzielle schwimmende PV-Anlage des Landes sein.

Im Landesinneren der Niederlande gibt es reichlich Wasserflächen, Landflächen für Freiflächen-PV-Anlagen sind dagegen rar. Wie die Planer betonen, wirke sich die kühlende und lichtreflektierende Wasseroberfläche positiv auf die Leistung der Solarmodule aus. Daher sind schwimmende PV-Anlagen im Rahmen des niederländischen SDE+ Systems ein Erfolgsmodell.

Frans van Herwijnen MSc, Direktor des Betreibers Drijvend Zonnepark Lingewaard B.V. sagte: „Wir sind zu 100 % davon überzeugt, dass unsere schwimmende PV-Anlage nur der Ausgangspunkt für viele weitere erfolgreiche schwimmende Solarprojekte in den Niederlanden sein wird. Da unsere Binnenwasserstraßen eine Fläche von etwa 7.650 Quadratkilometern haben, können schwimmende Systeme einen wichtigen Beitrag zur Ausweitung der erneuerbaren Energieversorgung in den Niederlanden leisten."

Bram Reukers, kaufmännischer Leiter des Planungsunternehmens Tenten Solar Zonnepanelen B.V., ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dieses bisher größte schwimmende PV-Projekt in den Niederlanden zu entwickeln und zu bauen. Um mit PV-Projekten auf dem Wasser langfristig erfolgreich zu sein, ist die Qualität und Langlebigkeit der Module ein Schlüsselfaktor."

Benelux ist einer der Schwerpunktmärkte von Q CELLS im Jahr 2018. Wir wollen dieses Jahr der marktführende Modullieferant in den Niederlanden und in Belgien werden", erklärte Maengyoon Kim, Head of Sales EU bei Hanwha Q CELLS und ergänzte: „Deshalb freuen wir uns, unsere hochwertigen Solarmodule für die größte schwimmende Solaranlage der Niederlande zu liefern, und wir bedanken uns bei unseren Partnern, dass sie sich für Q CELLS entschieden haben.“

SW&W / Hanwha Q CELLS