Mieterstrom aus Photovoltaikanlagen wird attraktiv

Vaillant stellt auf der ISH 2019 in Frankfurt am Main erstmals ein Angebot zur einfachen Realisierung von Mieterstromprojekten für die Wohnungswirtschaft vor (Bild: Vaillant)
Vaillant stellt auf der ISH 2019 in Frankfurt am Main erstmals ein Angebot zur einfachen Realisierung von Mieterstromprojekten für die Wohnungswirtschaft vor (Bild: Vaillant)
13.03.2019

Bislang spricht ein erheblicher administrativer Aufwand gegen solche Projekte, der daraus resultiert, dass Vermieter rechtlich zum Energieversorger werden, wenn sie Strom an Mieter liefern. Dem begegnet Vaillant gemeinsam mit dem Mieterstromspezialisten Prosumergy mit seinem neuen Mieterstromservice. Nach der Installation einer PV-Anlage übernimmt Prosumergy als Energiedienstleister die Planung und energiewirtschaftliche Abwicklung für den Vermieter. Dabei wird ausschließlich prosumergy zum Stromlieferanten. Mieter werden über prosumergy mit Photovoltaikstrom vom eigenen Dach und mit Ökostrom aus dem Netz versorgt und profitieren von einem dauerhaft günstigen Strompreis. Ein zweiter Stromvertrag mit einem anderen Stromversorger ist nicht erforderlich. prosumergy baut auf Wunsch eine eigene digitale und fernauslesbare Stromzählerinfrastruktur im Gebäude auf. Damit werden punktgenaue Stromabrechnungen auch beim Mieterwechsel ermöglicht und das lästige Zählerablesen entfällt – ein echter Komfortgewinn für Mieter, Vermieter und Hausverwalter.

Der Eigentümer des Gebäudes kann sein Dach verpachten oder selbst in die PV-Anlage investieren. Projektinvestoren haben die Möglichkeit, die Anlage zu verpachten oder den Sonnenstrom zu verkaufen. Dies verspricht attraktive Renditen, die über die alternative Einspeisevergütung hinausgehen. Installieren Vermieter und Wohnungsunternehmen PV-Anlagen und erhöhen dadurch den Gebäudestandard gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV), können sie von zinsgünstigen KfW-Krediten profitieren. „Wohnungsbauunternehmen und Eigentümer von Mehrfamilienhäusern können mit dem Mieterstrommodell neue Einnahmen generieren, Mieter profitieren von günstigen Strompreisen. Das ist einmalig am Markt“, so Sebastian Albert, Leiter Produkt- und Dienstleistungsmanagement bei Vaillant Deutschland. Die Umsetzung aller Projekte basiert auf einer sorgfältigen Anlagenplanung sowie einer Simulation des Stromverbrauchsprofils und einer fundierten Einschätzung der Projektwirtschaftlichkeit. Eine Übersicht über die Einsparpotenziale für die Mieter rundet das Gesamtangebot ab.

Bei der Planung und Auslegung der PV-Anlage können sich Vaillant-Fachhandwerkspartner von Greenergetic unterstützen lassen. Mit dem Kooperationspartner Greenergetic bietet Vaillant seinen Fachhandwerkspartnern einen neuen Komplett-Service zur Planung, Installation und Inbetriebnahme von PV-Systemen und Batteriespeichern. Vaillant-Fachhandwerkspartner können damit vom PV-Geschäft profitieren, ohne selbst in neues Personal und weiteres elektrotechnisches Know-how investieren zu müssen.