IBC SOLAR verkauft Anteile ihrer Regionalgesellschaften in Österreich und Italien

26.04.2018

Die Gesellschaften IBC Solar Austria GmbH und IBC SOLAR s.r.l. werden zukünftig unter dem Namen Energy3000 unabhängig von der deutschen IBC Solar AG die süd- und osteuropäischen PV-Märkte bedienen. Eingeleitet wurde dies durch den Verkauf der Mehrheitsanteile an IBC Solars österreichisch-italienischen Regionalgesellschaften.

Energy3000 Solar und die IBC Solar AG sind zwar gesellschaftlich getrennt, wie Christain Bairhuber, Geschäftsführer der zukünftigen Energy3000 Solar, allerdings betont, werde man weiterhin partnerschaftlich eng zusammenarbeiten. Von der Übernahme erhofft sich das Unternehmen noch mehr Flexibilität für die aufstrebenden Solarmärkte in Österreich, Italien sowie Süd- und Osteuropa. Dabei verspricht Energy3000 Solar am Qualitätsversprechen der Vergangenheit auch in Zukunft festzuhalten. „Als exklusiver Vertriebspartner wird Energy3000 Solar auch in Zukunft die Marke IBC SOLAR vertreten und das gesamte Produktportfolio anbieten“, so Albert Engelbrecht, Director Solutions International IBC SOLAR AG. Zusätzlich zum IBC-Portfolio wolle man in Zukunft aber auch verstärkt Lösungen in den Bereichen Energie- und Gebäudemanagement bieten, wie Bairhuber erklärt.

Mit der künftigen Unabhängigkeit eröffnet sich Energy3000 Solar Möglichkeiten, noch schneller auf Änderungen in den jeweiligen Zielmärkten zu reagieren. Gerade die aufstrebenden Solarmärkte in Süd- und Osteuropa, aber auch die weit entwickelten Märkte Österreich und Italien mit ihren sich ändernden gesetzlichen Regeln zur Photovoltaik, erforderten ein hohes Maß an Flexibilität und Präsenz

Philipp Kronsbein / IBC Solar