BayWa r.e. betreibt und wartet 153-MW-Portfolio in UK

BayWa r.e. übernimmt Betrieb und Wartung eines Magnetar Solar-Portfolios mit 153 MW. (Foto: BayWa r.e.)
BayWa r.e. übernimmt Betrieb und Wartung eines Magnetar Solar-Portfolios mit 153 MW. (Foto: BayWa r.e.)
11.09.2017

Ein PV-Kraftwerks-Portfolio von 153 MW in Großbritannien wird langfristig von BayWa r.e. betrieben und gewartet. Das Münchner Unternehmen gewann eine Ausschreibung des Eigentümers Magnetar Solar.

Die Unternehmen haben nach Angaben von BayWa r.e. eine 15-Jahres-Vertrag abgeschlossen. In dessen Rahmen wird BayWa r.e. 16 Solarfarmen in England und Wales betreuen. Die Rahmenvereinbarung biete Magnetar unter anderem auch die Möglichkeit, die Leistungen seiner PV-Anlagen zu einem späteren Zeitpunkt um weitere 190 MW zu erhöhen.

Tobias Bittkau, Global Head of Operation Services der BayWa r.e. freut sich über den Erfolg im Ausschreibungsverfahren und die langfristige Partnerschaft: „Mit unserem Know-how im Bereich der Erneuerbaren Energien, unseren globalen Ressourcen und unserer strategischen Zielsetzung, kombiniert mit der 90-jährigen Erfolgsgeschichte des Konzerns, sind wir in der Lage, unseren Partnern sowohl innovative, branchenführende Leistungen als auch zukunftssichere langfristige Zuverlässigkeit zu bieten.“

Alan Shaffran, Geschäftsführer von Magnetar Solar (UK), kommentiert den Vertragsabschluss: „Neben anderen Stärken war es der Fokus auf Sicherheit, System und Überwachung, durch den sich BayWa r.e. bei dem Ausschreibungsverfahren von den Mitbewerbern abhob. Wir freuen uns, dass ein so erfahrenes und engagiertes Team die Betreuung der Projekte übernehmen wird.“

Dem Mandat von Magnetar Solar war die Ernennung von BayWa r.e. zum langfristigen Lieferanten von O&M-Leistungen für Good Energy vorausgegangen. Zudem hat BayWa r.e. eine neue Niederlassung in Milton Keynes eröffnet. BayWa r.e. wartet nach eigenen Angaben derzeit annähernd 800 MW an Solar- und Windenergie in Großbritannien.

Ralf Ossenbrink / BayWa r.e.

Google+