BayWa und KOS Energie kooperieren bei Vermarktung

10.07.2017

Mit dem erklärten Ziel, Kunden den Zugang zu der für sie optimalen PV- und Speicherlösung zu erleichtern haben sich die BayWa r.e. und die bayrische Stadtwerke-Kooperation KOS Energie zusammengeschlossen. Die Unternehmen teilten mit, man wolle gemeinsam Verbrauchern alle Schritte – von der Planung bis zur Installation und dem Betrieb – erleichtern.

Die Nachfrage nach dezentralen Energielösungen steigt stetig. Um diese Nachfrage bestmöglich bedienen zu können, haben die die bayrische Stadtwerke-Kooperation KOS Energie und die BayWa r.e. die Zusammenarbeit bei der Vermarktung von PV- und Speichersystemen vereinbart. Die Endkunden von Mitglieder der KOS und ihrer Schwestergesellschaft der Energieallianz Bayern bekommen so leichten Zugang zu dem BayWas Portfolio an Solaranlagen, Wechselrichtern und Speichern sowie ersten E-Mobility-Ladelösungen und Wärmepumpen. Hinzu kommt, dass die Stadtwerkezusammenschlüsse bei allen Prozessschritten der Beratung und Installation unterstützten werden sollen.

Die Partner erhoffen sich die Erschließung großer Potenziale. Für die KOS ist mit der Zusammenarbeit der Zugang zu neuem Know-How verbunden, während die BayWa r.e. sich den erleichterten Zugang zu neuen Kundengruppen verspricht. Für die Kunden der Mitgliedsunternehmen von KOS und EAB könnte mit der Kooperation die individuell bestmögliche Lösung in Sachen Eigenverbrauchsanlage noch greifbarer werden.

Philipp Kronsbein / BayWa r.e.

Google+