Australische Brauerei wechselt zu grüner Energie

Mit der Abnahme von jährlich 74.000 MWh Solarstrom von BayWa r.e. kommt CUB dem Ziel „100% Erneuerbar“ ein großes Stück näher. (Foto: BayWa r.e.)
Mit der Abnahme von jährlich 74.000 MWh Solarstrom von BayWa r.e. kommt CUB dem Ziel „100% Erneuerbar“ ein großes Stück näher. (Foto: BayWa r.e.)
20.03.2018

Die BayWa r.e. hat einen Liefervertrag für Solarstrom mit den Carlton & United Breweries unterzeichnet. Produziert wird dieser im aktuell in der Errichtung befindlichen 112‑MW‑Soalrpark Mildura.

Carlton & United Breweries (CUB), eines der führenden australischen Brauereiunternehmen hat sich das Ziel gesetzt vollständig auf Erneuerbare Energie umzustellen. Um diesem Ziel näher zu kommen, bezieht das Unternehmen zukünftig rund 74 GWh PV-Strom pro Jahr vom Solarkraftwerk Mildura. Die PV-Anlage im Bundestaat Victoria befindet sich gegenwärtig noch im Aufbau. Verantwortlich hierfür ist Beon Energy Solutions. Das Unternehmen wurde von der BayWa r.e. GmbH beauftragt.

Die Abnahme von Solarstrom der BayWa r.e. ist für CUB jedoch nur der erste Schritt. Auch die Produktion von eigenem Sonnenstrom mittels auf den Produktionsstätten installierten Solarpanelen ist in Planung. Damit setzt das Unternehmen den Weg der Nachhaltigkeit fort, auf den es sich auch in anderen Bereichen begeben hat. Bereits heute sind die Brauereien führend im Bereich der Wassereffizienz.

BayWa r.e. ist in Australien sowohl als Projektentwickler für Solar- und Windprojekte als auch als Großhändler für Solaranlagen aktiv.

Philipp Kronsbein / BayWa r.e.