41-MW-Solarpark geht bei Bordeaux ans Netz

Die Sonne sorgt für guten Wein und saubere Energie: Der Solarpark Lacs Médocains ist nördlich von Bordeaux ans Netz gegangen. (Foto: BayWa r.e.)
Die Sonne sorgt für guten Wein und saubere Energie: Der Solarpark Lacs Médocains ist nördlich von Bordeaux ans Netz gegangen. (Foto: BayWa r.e.)
12.01.2018

BayWa r.e. meldet die Inbetriebnahme des Solarpark Lacs Médocains nördlich von Bordeaux. Der Strom aus der Großanlage mit einer Gesamtleistung von 41 MW wird über Stromabnahmeverträge, sogenannte Power Purchase Agreements (PPA) vermarktet, die Laufzeiten von bis zu 20 Jahren haben.

Auf dem Gelände des Solarparks wird ein Schulungspfad angelegt, der Besuchern grundlegende Fakten zur Solarenergie und spezielle Informationen zu der Anlage sowie der Flora und Fauna vor Ort vermittelt. Zielgruppe sind Interessenten aus der Region und ortsansässigen Schulklassen. Dieses Angebot werd von BayWa r.e. finanziell unterstützt, betont das Unternehmen.

Die ausgewählte Solarparkfläche ist Teil eines vor einigen Jahren abgeholzten Nutzwaldgebiets. Die Projektierer wollen mit einem langfristigen Umweltmaßnahmenplan dafür sorgen, dass sich der Boden und die Vegetation während der Betriebszeit des PV-Kraftwerks von der intensiven Forstbewirtschaftung erholen.

„Dank unserer standardisierten Prozesse und des BayWa r.e.-eigenen Systemdesigns waren wir in der Lage das Projekt trotz des straffen Zeitplans planmäßig und ohne Verzögerungen fertigzustellen“, so Benedikt Ortmann, Geschäftsführer der BayWa r.e. Solar Projects GmbH. „Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Gemeinde vor Ort werden wir zudem Maßnahmen zur Umweltbildung und zum Umweltschutz umsetzen.“

Ralf Ossenbrink / BayWa r.e.

Google+