Phocos: Neue Solarladeregler mit noch mehr Leistung und Bedienkomfort

Der neue ECO-T-MPPT bringt die Laderegelungstechnologie von Phocos nun auch in die beliebte Phocos ECO-Serie. (Foto: Phocos AG)
Der neue ECO-T-MPPT bringt die Laderegelungstechnologie von Phocos nun auch in die beliebte Phocos ECO-Serie. (Foto: Phocos AG)
21.04.2017

Zur Intersolar in München stellt die Phocos AG, ein Anbieter von Ladereglern und Komponenten für solarbetriebene netzferne Stromversorgung, neue Laderegler-Modelle mit gesteigerter Leistung und weiter verbessertem Bedienkomfort vor. Damit soll insbesondere in anspruchsvollen mobilen und Solar Home-Anwendungen noch mehr Ladeflexibilität erreicht werden:

CXup Serie 10 - 40 A

Neu in der erfolgreichen PWM-Laderegler-Serie des Unternehmens ist die innovative CXup-Serie mit drei Modellen von 10 bis 40 A maximaler Ladestrom und Laststrom. Neben gewohnt effizienter vierstufiger PWM-Laderegelung von Phocos bietet diese Serie automatische Temperaturkompensation und ermöglicht so noch effizientere Stromgewinnung in anspruchsvollen mobilen Anwendungen wie z.B. auf Booten oder in Solar Home-Systemen in Regionen mit großen Temperaturschwankungen bzw. heißen Höchsttemperaturen. Das Gehäusematerial des Ladereglers besteht aus glasfaserverstärktem Polyamid.

Der im Lieferumfang enthaltene Temperatursensor wird direkt mit der Batterie verbunden und schützt sie bei zu hoher bzw. zu niedriger Temperatur sicher vor Über- und Unterladung. Ebenfalls neu sind die Sensortasten, die über das LCD einen benutzerfreundlichen und schnellen Zugriff auf umfangreiche Systeminformationen sowie Steuerungs-, Programmier- und Kontrollmöglichkeiten bieten. Zusätzlich verfügt der neue Laderegler über einen bequemen USB-Ladeanschluss (5 V, 1.500 mA), akustische Warnfunktionen und eine programmierbare Nachtlichtfunktion.

ECO-T-MPPT 16 A

Der neue ECO-T-MPPT bringt die hochpräzise Maximum Power Point-Laderegelungstechnologie von Phocos nun auch in die beliebte Phocos ECO-Serie. Mit dem neuen Laderegler können Solarmodulbenutzer den Energieertrag aus ihren Solarmodulen um bis zu 30 Prozent steigern. Parallel steigt die Batterielebensdauer signifikant dank des innovativen temperaturkompensierten 3-stufigen Ladereglungs-Algorithmus, einer sehr erfolgreichen Phocos-Eigenentwicklung.

Der neue MPPT-Laderegler passt sich in bewährter Phocos-Arbeitsweise automatisch an den optimalen Arbeitspunkt des Moduls an, damit zu jedem Zeitpunkt die größtmögliche gerade vorhandene Leistung entnommen werden kann. Er eignet sich ideal für das Laden von 12 V oder 24 V (automatische Erkennung der Batteriespannung) Batterien in 60-Zellen-Solaranlagen, die typischerweise bei Großanlagen zum Einsatz kommen und zu günstigen Preisen angeboten werden.

„Hochmoderne Laderegler sind entscheidend für mehr Solareffizienz, gesteigerte Erträge und höheren ROI“, sagt Rudy Müller, CEO von Phocos AG. „Deshalb treiben wir die Entwicklung konsequent in Richtung Ertragssteigerung, Bedienkomfort und Langlebigkeit zu attraktivem Preis. Unsere neuen Laderegler sind in Zusammenarbeit mit führenden Kunden entstanden als Antwort auf einen stetig wachsenden Marktbedarf.“

Quelle: Phocos AG

Google+